Rolf-Göran Bengtsson

Rolf-Göran Bengtsson ist ein schwedischer Springreiter der mit seinem Pferden in Breitenburg bei Graf Rantzau lebt. Bengtsson wurde am 02.06.1962 in Lund, Schweden geboren. Er gehört zu den erfolgreichsten schwedischen Springreitern und war schon mehrfach bei Europa- und Weltmeisterschaften, sowie Olympischen Spielen dabei.

IMG_3039 Rolf-Göran Bengtsson u. Oak Grove´s Heartfelt (Kiel 2015)
IMG_3039 Rolf-Göran Bengtsson u. Oak Grove´s Heartfelt (Kiel 2015)
News in Reiterzeit.de:

Übersicht

 

Erfolgreiches Wochenende in Dänemark mit Crunch

17.07.2017 Mit der Nachwuchshoffnung vom Holsteiner Verband – Crunch – war Rolf-Göran am vergangenen Wochenende erfolgreich in Dänemark unterwegs. Das Paar wurde beim Bækgaarden Horse Festival in einem 1,40 m Springen Vierte und in einem 1,45 m Springen Dritte. Bengtsson sagte: „Crunch setzte sein großartiges Springen über das ganze Turnier fort und steigerte sich zum Ende sogar noch.“ Wenn der Hengst sich weiter so gut entwickelt, ist bald sein erstes 5*-Turnier geplant, schreibt der Verband.

Quelle: Pressemitteilung Holsteiner Verband



Abonniere den kostenlosen Newsletter von REITERZEIT.de

 

Yajamila von Eckermann zu Bengtsson

14.07.2017 Die Stute Yajamila hat seit zwei Wochen eine Box bei Bengtsson bezogen und das neue Paar lernt sich jetzt erstmal kennen. Mit Henrik von Eckermann war die Stute u. a. bei den Olympischen Spielen in Rio 2016 dabei. Die Besitzer besprechen nun mit ihrem neuen Reiter, wie die Stute weiter eingesetzt wird.

Quelle: Equnews.com

Clarimo hat sich verletzt

05.07.2017 Enttäuschung im Hause Bengtsson: Der Schimmelhengst Clarimo Ask hat sich beim Nationenpreis in Rotterdam verletzt und wird nun für einige Zeit ausfallen. Die Tierärzte untersuchen ihn derzeit genau. Es ist noch nicht klar, ob er für die Europameisterschaften in Schweden wieder fit sein wird bzw. wann er wieder auf Turnieren starten kann. Beim Nationenpreis in Falsterbo am nächsten Wochenende wird er jedenfalls nicht dabei sein.

Quelle: Rolf-Göran Bengtsson Facebook

IMG_4599 Rolf-Göran Bengtsson u. Clarimo Ask (Hamburg 2016)
IMG_4599 Rolf-Göran Bengtsson u. Clarimo Ask (Archivfoto: Hamburg 2016)

Emotionaler Abschied von Casall Ask beim Hamburger Derby

27.05.2017 Es war ein Abschied mit Gänsehaut. Casall Ask gewann die Global Champions Tour in Hamburg und wurde anschließend aus dem Sport verabschiedet. Schon während seiner Auftritte am gesamten Wochenende beim Deutschen Spring- und Dressur-Derby Hamburg wurde der 18 Jahre alte Hengst gefeiert.

IMG_0439 Rolf-Göran Bengtsson u. Casall Ask (Hamburg 2017)
IMG_0439 Rolf-Göran Bengtsson u. Casall Ask (Hamburg 2017)

Selbst Jan Tops sagte über Casall, dass er ein fantastisches Pferd ist, der über viele Jahre auf diesem ganz hohen Level seine Leistungen gebracht hat; so ein Pferd findet man selten. Und auch Veranstalter Volker Wulff fand, dass die Verabschiedung ein fantastischer Moment war.

Casall ist in 39 Großen Preisen gestartet und hat dabei 74 fehlerfreie Runden gezeigt. Neunmal hat er die Global Champions Tour gewonnen und war zweimal Gesamtsieger der Tour.

Als Bengtsson gefragt wurde, welches Stechen für ihn am besten war, fiel ihm Doha ein. Casall siegte mit drei Sekunden Vorsprung. „Das ist Casall“, sagte er nur. Vorab wurde er auch gefragt, welcher Sieg für ihm am emotionalsten war. Die Antwort sollte eigentlich heißen: der Sieg in Hamburg 2014. Aber nachdem er nun bei seinem Abschied noch mal so einen sensationellen Sieg hinlegte, ist es natürlich Hamburg 2017, lachte Bengtsson. Für seinen Reiter ist er das Pferd seines Lebens. Mehr zum perfekten letzten Sieg hier.

Wir wünschen Casall Ask einen schönen, verdienten Ruhestand!

IMG_0497 Rolf-Göran Bengtsson u. Casall Ask (Hamburg 2017)
IMG_0497 Rolf-Göran Bengtsson u. Casall Ask (Hamburg 2017)

 

IMG_0225 Casall Ask (Hamburg 2017)
IMG_0225 Casall Ask (Hamburg 2017)

Ende der Zusammenarbeit mit Bo Kristoffersen

13.04.2017 Insgesamt 15 Jahre hat das Team Bengtsson und Kristoffersen erfolgreich zusammengearbeitet. Nun ist damit allerdings Schluss: Rolf-Göran Bengtsson zieht mit seinen Pferden aus. Er wird die Pferde bei seiner Frau Evi Bengtsson unterbringen. Bo Kristoffersen bleibt auf der Anlage von Breido Graf zu Rantzau in Breitenburg. 

Die ehemaligen Partner bleiben sehr gute Freunde und haben ihre Entscheidung mit viel Respekt dem anderen gegenüber getroffen, wie sie auf ihrer Homepage mitteilten.

Quelle: Stall Bengtsson & Kristoffersen

Zusammenarbeit mit Stutteri Ask beendet

03.03.2017 Heute wurde vom Stall Bengtsson & Kristoffersen mitgeteilt, dass die Zusammenarbeit mit dem Gestüt „Stutteri Ask“ beendet ist. Seit 2013 war das Gestüt Rolf-Göran Bengtssons Hauptsponsor. Jetzt heißt es, die Parteien haben unterschiedliche Pläne und Strategien für die Zukunft.

Die beiden Pferde Unita Ask und Boston Ask werden nach Dänemark zum Gestüt zurückgehen. Casall Ask und Clarimo Ask bleiben bei Rolf; sie gehören dem Holsteiner Verband.

Das Gestüt ist durch das Sponsoring weltweit bekannt geworden. Der Stall Bengtsson & Kristoffersen sucht nun einen neuen Sponsor für Rolf.

Quelle: Stall Bengtsson & Kristoffersen

Casall wird nach und nach aus dem Sport verabschiedet

26.11.2016 Casall wird mit seinem Reiter Rolf-Göran Bengtsson auf Abschiedstour gehen und somit langsam aus dem Sport verabschiedet.

IMG_7226 Rolf-Göran Bengtsson u. Casall Ask (Hamburg 2016)
IMG_7226 Rolf-Göran Bengtsson u. Casall Ask (Hamburg 2016)

Der inzwischen 17 Jahre alte Hengst ist noch superfit, wie wir erst im letzten Monat erneut feststellen konnten, als sie das Finale der GCT gewannen. „Er liebt den Sport und das Siegen, und es wird für ihn eine große Umstellung, nicht mehr mit zum Turnier zu fahren“, da sind sich sein Reiter und Norbert Boley (Holsteiner Verband) sicher.

Die Abschiedstour wird in Genf beginnen, danach geht es entweder nach Basel oder Zürich. Auf Wunsch von Bengtsson wird Casall in Göteborg  – bei der Göteborg Horse Show – starten und dort vor einer großen Fangemeinde verabschiedet. Dem Wunsch hat der Holsteiner Verband gerne zugestimmt: „Denn ohne ihn wären wir mit Casall nicht da, wo wir jetzt sind.“

Für die „Holsteiner“ kommt dann der letzte Abschied beim Hamburger Derby im Mai. Wir werden uns darauf freuen, ihn nochmal in Hamburg zu sehen und ihn gebührend zu verabschieden.

Quelle: Holsteiner Verband

Neuer Bereiter gefunden

31.08.2016 Der Stall Bengtsson-Kristoffersen hat seinen neuen Bereiter gefunden: Bart van der Maat. Der 22-jährige niederländische Springreiter wird die Aufgaben von Andreas Erni übernehmen. Auf ihrer Webseite schreiben sie, dass er ein sehr talentierter Reiter ist und ein tolles Gefühl für Pferde hat. Sie freuen sich, ihn ab dem 12. September in ihrem Stall dabei zu haben. Bart van der Maat hat schon einige Erfolge in 2- und 3-Sterne-Springen vorzuweisen. Außerdem wünschen sie Andreas Erni alles Gute für die Zukunft und waren glücklich ihn die letzten sechs Jahre in ihrem Stall zu haben.

Suche nach einem neuen Bereiter

25.07.2016 Auf seiner Webseite hat der schwedische Springreiter angekündigt, dass sein Bereiter Andreas Erni den Stall Bengtsson & Kristoffersen zum 31.08.2016 verlassen wird. Erni will sich mit einem eigenen Stall selbständig machen.

IMG_1108 Andreas Erni u. Cape Canaveral 5 (Tasdorf 2016)
IMG_1108 Andreas Erni u. Cape Canaveral 5 (Tasdorf 2016)

Sie sind traurig, einen großartigen Reiter und ein wichtiges Mitglied ihres Teams zu verlieren und suchen nun nach einem Ersatz für Andreas Erni. Also, wer als Bereiter im Stall des Weltklasse-Reiters arbeiten möchte … ab mit der Bewerbung.

Hochzeit bei Rolf und Evi

10.08.2015 Rolf-Göran Bengtsson und Evi Penzlin haben am Freitag, 07.08.2015 geheiratet. Ganz still und leise hat das Paar sich getraut. Evi hat nun Rolfs Namen angenommen und heißt Evi Bengtsson. Herzlichen Glückwunsch dem Paar.

Casall Ask keine Championate mehr

Feb. 2015: Casall Ask wird in diesem Jahr keine Championate mehr gehen, und auch nicht bei den Europameisterschaften in Aachen dabei sein. Da der Holsteiner Hengst schon 16 Jahre alt ist, wurde zwischen Reiter und Besitzern vereinbart, dass er mehr geschont werden soll. Ziel ist nur der Finalsieg in der Global Champions Tour. Hier geht Casall dann eine kleine Prüfung und nach einem Tag Pause die Global Tour. „Damit halten wir ihn sicherlich fitter und gesünder, als wenn er Championate geht, bei denen sich manche Pferde erst nach 2 Monaten erholen“, sagte Bengtsson. Casll hat in seiner Karriere schon einige Championate und Meisterschaften bestritten. Aufbauen will der Schwede die Pferde Unita Ask und Clarimo Ask. Vielleicht kommt er ja mit einem der Pferde ins Team für die Europameisterschaft in Aachen.

Rolf Göran Bengtsson u. Casall ASK (Hamburg 2014)
Rolf Göran Bengtsson u. Casall ASK (Hamburg 2014)

Todt un Prince neu im Stall

Feb. 2015: Todt un Prince ist ein achtjähriger geköhrter französischer Hengst, den Rolf-Göran neu im Stall hat. Er stammt von Baloubet de Ruet ab und wurde vom Gestüt Ask für den schwedischen Top-Reiter gekauft. Seine bisherigen Besitzer Vera Benchimol Brot und Nicolas Brot wollen den Hengst in seinem Werdegang weiter beobachten.

IMG_0782 Rolf-Göran Bengtsson u. Todt un Prince Ask (Tasdorf 2016)
IMG_0782 Rolf-Göran Bengtsson u. Todt un Prince Ask (Tasdorf 2016)

Bengtsson erneut verletzt

März 2014: Der Springreiter muss erneut eine Zwangspause einlegen.

Für den schwedischen Top-Reiter Rolf-Göran Bengtsson startet das neue Jahr nicht so gut.

Rolf-Göran Bengtsson u. Casall Ask (hier in Hamburg 2013)
Rolf-Göran Bengtsson u. Casall Ask (hier in Hamburg 2013)

Erst Ende 2013 musste er pausieren, da er sich eine Adduktorenverletzung zugezogen hatte. Nun gibt es wieder Probleme mit den Adduktoren, allerdings an einer anderen Stelle.

Die Schmerzen traten am letzten Wochenende in Leipzig auf dem Abreiteplatz wieder auf, und er ließ sich von einem Arzt untersuchen. Nach eigener Einschätzung wird er jetzt erneut für sechs bis acht Wochen ausfallen.

Nach seiner Zwangspause konnte Bengtsson vor zwei Wochen in Basel den Großen Preis gewinnen, und erklärte noch, dass die Pause seinen Pferden gut getan hätte. Nun kommt die zweite Pause.

Reiterzeit wünscht ihm gute Besserung!

Update 20.03.2014 – Bengtsson ist zurück im Sattel

Er hat sein Training wieder aufgenommen. Am kommenden Wochenende wird der Schwede beim Turnier in ´s-Hertogenbosch wieder an den Start gehen.

„Ich freu mich wieder zurück zu sein“, sagte Bengtsson.

Quelle: Stall Bengtsson & Kristoffersen

Hoffungspferd Unita

Feb. 2014: Bengtssons Sponsor Ask Stud hat ihm ein neues Pferd gekauft.

Die zehnjährige Holsteiner Stute Unita II soll sich zu einer Nachfolgerin von Quintero Ask entwickeln. Zukünftig wird sie unter dem Namen Unita Ask gehen.

Rolf-Göran Bengtsson
Rolf-Göran Bengtsson

2013 wurde die Stute, die von Corrado I abstammt, von der Team Bengtsson Kristoffersen Schülerin Christiane Tetzlaff geritten. Ihr internationales Debüt hatte Unita mit Rolf 2012. Das Paar war einige Monate unterwegs und konnte z. B. in Oslo, Stuttgart und Basel gute Ergebnisse erzielen.

„Unita ist ein sehr vollkommenes Pferd, die in den letzten Monaten in den großen Klassen beeindruckt hat. Bei den 1,55 m Stuttgart Masters war sie z. B. Sechste. Ich kenne sie schon ein paar Jahren und freue mich darauf mit ihr in der Zukunft anzutreten. Ich bin natürlich sehr dankbar, dass Ask Stud eingesprungen ist

 

Fritz-Thiedemann-Medaille

Feb. 2013: Der Holsteiner Verband hat Rolf-Göran Bengtsson mit der Fritz-Thiedemann-Medaille ausgezeichnet.

Nicht nur, dass er bei der Hengstschau des Holsteiner Verbands seine beiden Hengste Quintero Ask und Casall Ask unter Jubel dem Publikum präsentierte, auch die Verabschiedung von Quintero aus dem Sport rührte alle.

Aber nicht nur Quintero bekam große Aufmerksamkeit, auch Bengtsson selbst stand im Rampenlicht. Der Holsteiner Verband vergibt die Fritz-Thiedemann-Medaille in Erinnerung an den Reiter Thiedemann, der ein typischer Holsteiner war und viel für den Sport getan hat. Er war ein bodenständiger Mensch und fair im Sport. Die Auszeichnung wird an Personen vergeben, die mit Holsteiner Pferden große Erfolge feiern konnten.

Mit ihm wurde sicherlich die richtige Person ausgewählt. Unabhängig von den Erfolgen, besteht eine Zusammenarbeit mit dem Verband seit 2003 und Bengtsson betreibt auf dem Gelände des FN Präsidenten Breido Graf zu Rantzau einen Trainings- und Ausbildungsstall zusammen mit Bo Kristoffersen.

Die Medaille wurde vom Vorsitzenden des Holsteiner Verbandes Jan Lüneburg überreicht.

Wir gratulieren Rolf-Göran Bengtsson zu der Auszeichnung!

Quintero Ask in Rente

Feb. 2013: Der Holsteiner Verband hat am Wochenende seine jährliche Hengstschau in der Holstenhalle Neumünster abgehalten.

Hier wurde der Hengst Quintero Ask, der mit ihm im internationalen Sport erfolgreich unterwegs war, in den Ruhestand verabschiedet. Quintero wird aber als Deckhengst weiter zur Verfügung stehen.

Bengtsson scherzte, dass die Riesensätze Gift für seine Adduktoren wären. Schließlich muss er derzeit wegen einer Adduktoren-Verletzung pausieren.

Der Geschäftsführer der Abteilung Hengsthaltung und Vermarktung des Holsteiner Verbandes, Herr Norbert Boley, ist auch der Meinung, dass der Ruhestand für Quintero genau richtig kommt, da der Hengst mit seinen 16 Jahren noch so gesund ist.

In den Sport gebracht wurde Quintero damals von dem ehemaligen Bereiter des Holsteiner Verbandes, Lars Bak Andersen. Ab 2007 kam er dann zu Rolf und es folgten etliche Siege und Platzierungen z. B. in München, Paderborn, Nationenpreise mit der schwedischen Mannschaft, usw.

Update 06.02.2014

Quintero wurde nach der Verabschiedung gleich in seinen neuen Stall gebracht. Er steht jetzt in Lanaken, im Gestüt Zangersheide.

Am kommenden Sonntag nachmittag werden die Zangersheider Hengste in Deauville präsenteriert und Quintero ist mit von der Partie.

Neuzungang Quedge Deenne

Juli 2013: Neun Jahre alt ist die Stute Quedge Deenne, die nach dem Turnier in Chantilly zu ihm in den Stall kam. Die Stute stammt von Elan de la Cour ab. Hervé Godignon hatte die Idee, Quede Deenne zu Bengtsson nach Breitenburg zu geben. Bisher wurde sie von Henri Kovacs auf Vier-Sterne-Grand-Prix Niveau geritten.

Geplant ist, dass Bengtsson die Stute ab dem nächsten Wochenende auf Turnieren präsentieren wird, wenn im Training alles gut läuft. Für Rolf-Göran ist die Stute eventuell eine Nachwuchshoffnung.

Neuer Sponsor Stutteri Ask

April 2013: Wie der Stall Bengtsson & Kristoffersen bekannt gibt, wurde ein neuer Sponsor für Rolf-Göran Bengtsson gefunden.

Das dänische Gestüt „Stutteri Ask“ aus Martofte wird ab jetzt mit ihm zusammenarbeiten. Am Wochenende wird er beim Weltcupfinale in Göteborg antreten, und ab Montag den 29.04.13 beginnt dann die Zusammenarbeit.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Holsteiner Verband wird auch bestehen bleiben, so dass Bengtsson die Hengste Casall und Quintero weiter reiten kann. Sie werden nur den Zusatz „Ask“ im Namen bekommen – Casall Ask und Quintero Ask.

Außerdem wird er die Pferde des Gestüts Stutterie Ask reiten und in neue, talentierte Pferde wird ebenso investiert.

Das Gestüt besteht schon seit 1993. Das Ziel von Kjeld Kirk Kristiansen, Grüder des Gestüts, ist es, in beiden Bereich zu arbeiten – Zucht und Sport. Bei ihm werden Springpferde gezüchtet und ausgebildet.

Ebenso ist die Familie Kristiansen Besitzer des Gestüts Blue Horse, die im Dressursport bekannt sind. Damit wird Stutteri Ask auch seine Position im Springsport stärken.

Bengtsson sagte: „Das ist eine fantastische Gelegenheit für mich. So hab ich die Möglichkeit für die nächsten Jahre im Top-Sport dabei zu bleiben. Wichtig ist für uns auch die weiter bestehende Zusammenarbeit mit dem Holsteiner Verband und wir freuen uns auf die Arbeit mit dem Gestüt Stutteri Ask.“

Zusammenarbeit mit Gestüt La Silla beendet

März 2013: Rolf-Göran Bengtsson und Alfonso Roma beenden ihre Zusammenarbeit.

Bengtsson behält Casall und Quintero

Nach dem Ende des Weltcup-Turniers in Göteborg (25. – 28.04.2013) wird die Zusammenarbeit zwischen Rolf-Göran Bengtsson und Alfonso Roma beendet sein, wie auf seiner Homepage zu lesen ist.

Rolf-Göran Bengtsson u. Carusso LS La Silla
Rolf-Göran Bengtsson hier m. Carusso LS La Silla

Ninja La Silla wird bei dem Turnier verabschiedet und verbringt seinen Lebensabend danach in Mexico auf dem Gestüt von Alfonso Roma.

Rolf hat die Pferde von Alfonso Roma geritten, dem das Gestüt La Silla gehört.

Die Entscheidung wurde in gegenseitigem Einvernehmen getroffen, da beide Seiten ein anderes Geschäftskonzept planen. Es sei aber nicht ausgeschlossen, dass es in der Zukunft wieder eine Zusammenarbeit zwischen dem Stall Bengtsson & Kristoffersen und dem Gestüt La Silla geben könnte.

Die Hengste Casall La Silla und Quintero La Silla bleiben bei Bengtsson im Stall, da sie dem Holsteiner Verband gehören.

Die anderen Pferde von La Silla, die derzeit noch im Beritt von Bengtsson sind, will Alfonso Roma der mexikanischen Nationalmannschaft zur Verfügung stellen.

Zurück im Sattel

März 2013: Er ist früher wieder im Sattel als ursprünglich gedacht.

Bengtsson startet in Herning

Die Genesung von der kleinen Operation ging wohl schneller als gehofft. Rolf-Göran ist dieses Wochenende schon wieder am Start. Er ist in Herning, Dänemark bei einem Turnier.

Eigentlich hieß es, dass er erst zum Weltcup-Turnier in ´s-Hertogenbosch wieder am Start sein würde.

Nun hatte er wohl Glück, dass seine Operation gut verlief und er früher wieder in den Sattel konnte, damit auch noch ein paar Punkte für das Finale in Göteborg gesammelt werden können.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.