Daniel Deusser gewinnt GCT Grand Prix von Doha 2020

07.03.2020 Daniel Deusser und Killer Queen Vdm holten sich den Sieg im Tourauftakt der Global Champions Tour 2020 in Doha.

Ins Stechen um den Großen Preis von Doha kamen sieben Paare. Max Kühner eröffnete die Runde mit Elektric Blue P und beendete sie mit einem Abwurf.

Marcus Ehning, der ebenfalls mit von der Partie war, hatte Funky Fred gesattelt. Die beiden kassierten am Einsprung der Zweifachen einen Abwurf; Funky Fred hatte die oberste Stange mit der Vorderhand mitgenommen.

IMG_0686 Daniel Deusser u. Killer Queen VDM (Archivbild: Hamburg 2019)

Den ersten fehlerfreien Ritt zeigte Jerome Guery mit Quel Homme de Hus. Das Paar war relativ ruhig durch den Parcours geritten und hatte nicht das größte Risiko gewählt.

Über zwei Sekunden schneller war im Anschluss Nicola Philippaerts auf Katanga v.h Dingeshof. Der Belgier legte ordentlich Tempo vor.

Schlussreiter Daniel Deusser und Killer Queen Vdm konnten die Zeit von Philippaerts schließlich noch unterbieten. Nach gut der Hälfte des Parcours war Deusser eine Pferdelänge schneller und kam fehlerfrei ins Ziel.

Mit diesem ersten Sieg bei der Doha Global Champions Tour kann Daniel sich etwas entspannen, da er nun bereits die Qualifikation für das Finale in Prag in der Tasche hat. Am Schluss sagte er, dass Killer Queen jetzt erstmal ihre verdiente längere Pause bekommt, bevor sie bei einer anderen Etappe wieder mit dabei ist.

Ergebnisse:

  1. Daniel Deusser, Killer Queen Vdm / 42,54 Sek.
  2. Nicola Philippaerts, Katanga v.h Dingeshof / 44,08 Sek.
  3. Jerome Guery, Quel Homme de Hus / 46,27 Sek.
  4. Marcus Ehning, Funky Fred / 42,79 Sek. / 4 F.
  5. Niels Bruynseels, Delux van T & L / 44,31 Sek. / 4 F.

Alle weiteren Ergebnisse findet Ihr unter: Doha – Global Champions Tour

© Reiterzeit.de