Christian Ahlmann gewinnt Großen Preis im Sentower Park

30.01.2022 Es war ein starkes und großes Starterfeld im Stechen zum Großen Preis im Sentower Park in Opglabbeek. Christian Ahlmann setzte sich mit Solid Gold Z gegen 19 weitere Paare durch.

Der 2* Grand Prix wurde im Stechen (1,45 m) ausgetragen. Denis Lynch als erster Starter gab sogleich die erste fehlerfreie Runde vor. Er kam mit GC Chopin´s Bushi in 36,79 Sekunden ins Ziel und legte eine sehr gute Zeit vor.

Rolf-Göran Bengtsson folgte mit Zuccero, war jedoch gut zwei Sekunden langsamer. Im Anschluss folgten ein paar Reiter, von denen keiner die Führung übernehmen konnte.

Knapp die Hälfte der Teilnehmer war durch, als Christian Ahlmann kam. Er fing sofort mit einem zügigen Galopp an und Solid Gold Z sprang locker über die ersten Hindernisse. Bei einer engen Wendung musste das Paar aufpassen, dass es nicht zu weit nach rechts zog. Dann hieß es nochmal etwas Schwung aufnehmen und am Ende wurde es die neue Führung und schließlich der Sieg im Großen Preis von Opglabbeek im Sentower Park.

Maikel van der Vleuten hatte Kamara van´t Heike dabei und blieb fehlerfrei, aber zum Führungswechsel reichte es nicht. Auch Marlon Modolo Zanotelli auf Luigi d´Eclipse versuchte Ahlmann den Sieg streitig zu machen, aber es reichte nicht ganz: Zanotelli war vier Hundertstel langsamer.

Hans-Dieter Dreher und Elysium konnten eine gute Platzierung erreichen; sie kamen auf den fünften Platz.

Ergebnisse:

  1. Christian Ahlmann, Solid Gold Z / 36,40 Sek.
  2. Marlon Modolo Zanotelli, Luigi d´Eclipse / 36,44 Sek.
  3. Denis Lynch, GC Chopin´s Bushi / 36,79 Sek.
  4. Maikel van der Vleuten, Kamara van´t Heike / 36,85 Sek.
  5. Hans-Dieter Dreher u. Elysium / 38,20 Sek.

© Reiterzeit.de


Meike Rath

Autorin: Meike Rath - ehemalige Turnierreiterin, frühere Pferdebesitzerin und heute Berichterstatterin aus dem Reitsport - Autorin, Redakteurin und Inhaberin von Reiterzeit.de