Ludger Beerbaum gewinnt Global Champions Tour Grand Prix von Mexico

01.05.2022 Es war ein spannendes Stechen um den Sieg im Global Champions Tour Grand Prix in Mexico. Am Ende war es Ludger Beerbaum mit Mila, der die beste Zeit rausholte und sich den Sieg sicherte.

Nur sechs Paare hatten es ins Stechen geschafft. Georgina Bloomberg mit Tulara Colmine und Derin Demirsoy mit Koblenz vd Middelstede hatten Pech, sie blieben im Umlauf fehlerfrei, waren allerdings nicht schnell genug und kamen mit einem Zeitfehler ins Ziel, so dass sie nicht im Stechen dabei waren.

Gilles Thomas eröffnete die entscheidende Runde auf Luna van het Dennehof und kam mit einem Abwurf ins Ziel. Fehlerfrei blieb im Anschluss Denis Lynch mit Brooklyn Heights. Lynch gab auf dem großen Rasenplatz ein ordentliches Tempo vor und kam mit einer tollen Zeit ins Ziel.

Pieter Devos hatte seine Top-Stute Claire Z gesattelt und kassierte durch eine leichte Touchierung einen Abwurf. Ebenso erging es Ben Maher auf Faltic HB, der 4 Fehler bekam. Er war jedoch schneller im Grundtempo als Devos und setzte sich im Ergebnis vor ihn.

Michael Duffy riskierte alles, um sich mit Zilton SI Z die Führung zu sichern, aber er kam nicht ganz ran an die Zeit von Denis Lynch.

Schlussreiter war Ludger Beerbaum auf Mila. Beerbaum konnte Mila über die Ideallinie reiten, musste sie am zweiten Sprung etwas aufnehmen, da sie zu dicht kamen, und konnte danach flüssig weiter galoppieren. Eine Wendung klappte perfekt auf kleinstem Bogen und sparte Zeit. Es waren am Schluss nur 5 Hundertstel, die ihn von Denis Lynch trennten. Ludger war glücklich über seinen Sieg. Mila ist eine sehr vorsichtige Stute mit großem Talent und gab ihm gleich zu Beginn des Parcours ein gutes Gefühl. Beerbaum bedankte sich, dass das Publikum eine so besondere Atmosphäre für alle Reiter geschaffen hat und auch ihn als ausländischen Reiter so bejubelt und unterstützt hat.

Ergebnisse:

  1. Ludger Beerbaum, Mila / 44,51 Sek.
  2. Denis Lynch, Brooklyn Heights / 44,56 Sek.
  3. Michael Duffy, Zilton SI Z / 44,59 Sek.
  4. Ben Maher, Faltic HB / 44,07 Sek. / 4 F.
  5. Pieter Devos, Claire Z / 45,56 Sek. / 4 F.
  6. Gilles Thomas, Luna van het Dennehof / 46,49 Sek. / 4 F.

© Reiterzeit.de


Meike Rath

Autorin: Meike Rath - ehemalige Turnierreiterin, frühere Pferdebesitzerin und heute Berichterstatterin aus dem Reitsport - Autorin, Redakteurin und Inhaberin von Reiterzeit.de