Finja Bormann

Aktuelle News und Übersicht zu Finja Bormann

Aktuelle Nachrichten zu Finja Bormann

Iron Man geht zu Jeroen Dubbeldam

18.01.2022 Finja Bormann hat zum Jahresende bekanntgegeben, dass Iron Man den Stall verlassen hat. Geritten wird er nun von Jeroen Dubbeldam, der mit ihm in Exloo bereits am Start war. Der Hengst konnte mit ihr u. a. sein erstes 1,40 m und 1,50 m Springen gewinnen.




Abonniere den kostenlosen Newsletter von REITERZEIT.de

Sieg im CSIU25 Springen auf Hof Waterkant

03.07.2021 Mit Sally 721 fegte Finja Bormann durch den Parcours und gewann das U25 Springen beim CSI Hof Waterkant in 58,75 Sekunden. Zweiter wurde Richard Vogel auf Carlchen S 2 in 58,75 Sekunden. Platz 3 ging an Annika Ebert mit Chacco-Charlie (61,36 Sek.).


Sieg in Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft

04.06.2021 Bei den Deutschen Meisterschaften in Balve siegte Finja Bormann mit Clippo 3 in der 1. Wertung zur Meisterschaft der Springreiterinnen. Im nationalen Springen gegen die Zeit (1,50 m) kam das Paar in 75,96 Sekunden ins Ziel. Jörne Sprehe kam mit Luna 1509 auf Platz 2 (76,69 Sek.). Dritte wurde Tina Deuerer auf Clueso 10 (77,65 Sek.).


Aufnahme in FN-Kader

18.12.2020 Die FN hat ihre Springkader aktualisiert und Finja Bormann wurde mit A crazy son of Lavina in den Nachwuchskader 1 U25 (perspektivisch) aufgenommen. In diesem Kader sind u. a. noch Sophie Hinners, Philipp Schulze Topphoff, Justine Tebbel, Richard Vogel und Cedric Wolf.


Deutsche Meisterin der Springreiterinnen

05.12.2020 Im Corona-Jahr wurden die Deutschen Meisterschaften im Springreiten nicht in Balve durchgeführt, sondern einzeln in Riesenbeck und dann auch nicht wie gewohnt zur Sommerzeit, sondern kurz vor Weihnachten. Finja Bormann hatte mit A crazy son of Lavina beide Qualifikationsrunden fehlerfrei geschafft. Die letzte entscheidende Runde konnte das Paar auch mit einer Null im Ergebnis beenden und wurde Deutsche Meisterin bei den Springreiterinnen. Zweite wurde Barbara Steurer-Collee auf Quantus 4 (5,25 Pkt.). Sarah Nagel-Tornau arbeitete sich nach oben und holte Platz 3 mit Carouge 8 (5,75 Pkt.).


Sieg im 1,50 m Springen beim Veolia Classico Braunschweig

07.03.2020 Mit A crazy son of Lavina siegte Finja Bormann in Braunschweig in einem 1,50 Springen mit Stechen. Nach schnellen 34,75 Sekunden stoppte die Zeit. Zweiter wurde Markus Brinkmann mit Pikeur Dylon (36,61 Sek.). Gerrit Nieberg und Baynounah FB kamen auf Platz 3 (37,43 Sek.).


Sieg im Zwei-Phasen-Springen in Dortmund

13.03.2020 Beim Signal Iduna Cup in Dortmund sicherte sich Finja mit Sally 721 den Sieg im 1,40 m Zwei-Phasen-Springen. Das Paar war in 26,51 Sekunden im Ziel. Platz 2 ging an Katharina Rhomberg auf Cody 113 (27,27 Sek.) vor Anna-Lisa Schlüter mit Lambada 249 (30,55 Sek.).

Sportliche Erfolge

Pferde von Finja Bormann

Biografie zu Finja Bormann

Finja Bormann arbeitet zusammen mit ihrem Freund Harm Lahde auf dem Elmgestüt Drei Eichen.

Weitere persönliche Infos

  • keine weiteren News derzeit

© Reiterzeit.de


Meike Rath

Autorin: Meike Rath - ehemalige Turnierreiterin, frühere Pferdebesitzerin und heute Berichterstatterin aus dem Reitsport - Autorin, Redakteurin und Inhaberin von Reiterzeit.de