Rodrigo Pessoa

Rodrigo Pessoa ist ein brasilianischer Springreiter, der seinen Stall in der Nähe von Brüssel, Belgien hat. Rodrigo ist der Sohn des berühmten Springreiters Nelson Pessoa und wurde am 29.12.1972 in Neuilly-sur-Seine geboren. Rodrigo Pessoa und sein Vater sind auch im Organisationsbereich von Turnieren tätig, wozu u. a. das „Gucci Masters“ Turnier in Paris gehört.

IMG_3475 Rodrigo Pessoa u. Ferro Chin V. Lindenhof (Aachen 2015)
IMG_3475 Rodrigo Pessoa u. Ferro Chin V. Lindenhof in Aachen 2015
News in Reiterzeit.de:

Übersicht

 

Neuer Job – Senior High Performance Director

16.03.2017 Der brasilianische Springreiter hat einen neuen Job, er ist jetzt für Irland „Irish Showjumping Senior High Performance Director“ – Equipechef. Er wird sich darum kümmern, dass Irland auf höchstem Niveau guten Sport abliefert und einen Plan für die Qualifizierung zu Olympia 2020 in Tokyo ausarbeiten. Außerdem gehört in seinen Verantwortungsbereich die Planung, Überwachung und Auswahl der Reiter (entsprechend ihrer Leistungen), die z. B. bei internationalen Turnieren starten sollen.

Pessoa sagte, dass er sich auf die zukünftige Arbeit mit der sehr talentierten Gruppe von Reitern und Pferden freue.

Quelle: Horse Sport Ireland



Abonniere den kostenlosen Newsletter von REITERZEIT.de

 

Chaco 34 u. SL Implacavel neu im Stall

08.02.2017 Bei Pessoa haben zwei neue Pferde eine Box bezogen: der 10 Jahre alte Wallach Chaco 34 und der 10 Jahre alte Hengst SL Implacavel. Chaco wurde zuletzt vom Brasilianer Cesar Almeida geritten und startet nun mit Rodrigo beim Winter Equestrian Festival. SL Implacavel wurde zuvor ebenfalls von einem Brasilianer geritten: Guilherme Duitra Foroni.

Quelle: Studforlife.com

Cadjanine Z geht nach Kanada

01.02.2017 Die Stute Cadjanine Z geht erneut an einen neuen Reiter. Die Kanadierin Elissa Reisman wird zukünftig in ihren Sattel steigen. Vorerst wird das neue Paar in der Amateurtour starten.

Quelle: Horses.nl

Dritte Tochter für Rodrigo

11.12.2016 Herzlichen Glückwunsch an Rodrigo und seine Frau Alexa: Der Springreiter ist zum dritten Mal Vater geworden. Die Kleine heißt Luciana Emilia Pessoa und kam am 09.12.2016 auf die Welt. Mit seiner Frau hat er bereits eine Tochter: Sophia. Aus erster Ehe stammt die dritte Tochter Cecilia.

Quelle: R. Pessoa Instagram

Citizenguard Taalex neu im Stall

05.10.2016 Gut ein Jahr hatte Gregory Wathelet den 12 Jahre alten Hengst Citizenguard Taalex im Beritt. Nun wechselt er in den Stall von Rodrigo. Der Brasilianer soll mit Taalex in der Wintersaison in Wellington starten. Wir werden weiterhin mit Gregory zusammenarbeiten, sagte Alain Van Campenhout von Citizenguard.

Quelle: Studforlife

IMG_4327 Gregory Wathelet u. Citizenguard Taalex (Aachen 2016)
IMG_4327 Gregory Wathelet u. Citizenguard Taalex (Aachen 2016)

Neuzugang Joy van’t Zorgvliet – Update

05.07.2016 Anscheinend hat der Springreiter ein neues Hoffnungspferd für die Zukunft im Stall: den siebenjährigen Joy van´t Zorgvliet. Der Hengst stammt von Equita van´t Zorgvliet ab, die am letzten Wochenende in Knokke mit Daniel Deusser den Großen Preis gewann. Der Vater For Joy van´t Zorgvliet geht unter dem Sattel von Kevin Staut. Wahrscheinlich wird Pessoa in Aachen mit seinem Neuzugang in der Youngster Tour starten.

Quelle: Galop.be

Update 23.07.2016 Wie die Seite studforlife.com berichtet, wird Joy van´t Zorgvliet nun doch nicht von Pessoa geritten. Er soll nun bei Janne-Friederike Meyer im Stall sein.

Cadjanine Z zurück im Stall

09.11.2015 Nach gut eineinhalb Jahren ist Cadjanine Z nun zurück bei Rodrigo Pessoa. Die Stute sollte versteigert werden, aber es dem Besitzer reichte das abgegebene Angebot nicht aus. Nun hat Pessoa einen Anteil übernommen und nimmt die Stute mit nach Florida, wo er sich mit ihr auf die Saison 2016 vorbereitet. Zuletzt wurde die Stute von Constant van Paesschen geritten.

Rodrigo Pessoa u. Cadjanine Z (in Stuttgart 2013)
Rodrigo Pessoa u. Cadjanine Z (in Stuttgart 2013)

Zwei neue Pferde im Stall

08.06.2015 Pessoa hat zwei neue Pferde im Stall, die er auf die Olympischen Spiele in Rio vorbereiten will – Jordan II, ein zehnjähriger Hengst, und den ebenfalls 10 Jahre alten Wallach Ferro Chin van het Lindenhof. Beide Pferde sollen in Ruhe aufgebaut werden; Pessoa ist sich sicher, dass er im Team für Brasilien dabei sein wird.

IMG_3475 Rodrigo Pessoa u. Ferro Chin V. Lindenhof (Aachen 2015)
IMG_3475 Rodrigo Pessoa u. Ferro Chin V. Lindenhof in Aachen 2015

Neuer Youngster Toscane Lerchenberg

Jan. 2014: Der Youngster Toscane Lerchenberg ist bei Pessoa neu im Stall. Die acht Jahre alte Stute wurde bisher von Jeanie Gaspard geritten. Die Stute befindet sich im Besitz von: Pessoa Stables LLC & T. Kohler Horse Trading.

Tomboy ist gestorben

Okt. 2014: Das Pferd, mit dem der brasilianische Reiter seine erste Olympiamedaille 1996 in Atlanta gewann, wurde 31 Jahre alt. Tomboy war ein besonderes Pferd, das „alles für mich getan hat“, sagt Pessoa. Als er sechs Jahre alt war, fiel er bei seinem Vorbesitzer ca. 2 m tief von einer Brücke. Alles verheilte damals gut, aber hinterließ auch seine Spuren: Tomboy konnte die Vorderbeine nicht so abwinkeln wie die anderen Pferde. Er löste das Problem, indem er einfach höher sprang.

Status FRH im Beritt

Okt. 2013: Pessoa hat ein neues Pferd im Stall. Er reitet zukünftig Status FRH.

Nachdem Rodrigo Pessoa wieder auf europäischem Boden zu sehen ist, kommt auch gleich ein neues Pferd in den Stall. Der neunjährige Status FRH wird zukünftig unter dem Sattel von Pessoa gehen.

Der Wallach wurde zuletzt von Lina Raaholt aus Norwegen geritten. Das Paar war auf 4* Grand Prix Level unterwegs. Ausgebildet hat Status FRH die Springreiterin Eva Bitter. Sie hat schon einige gute Pferde in den Sport gebracht. Sicherlich werden wir von Rodrigo Pessoa und Status FRH noch viel hören.

Partnerschaft mit Double H Farm beendet

Mai 2013: Rodrigo und Double H Farm werden nach erfolgreichen Jahren getrennte Wege gehen.

Über sieben Jahre hat die Double H Farm mit dem brasilianischen Springreiter Rodrigo Pessoa zusammen gearbeitet. Jetzt wurde diese Partnerschaft beendet. Rodrigo will einen Schritt nach vorne machen, und Double H Farm will sich auf andere Aspekte ihres Geschäfts konzentrieren. Somit gehen beide in verschiedene Richtungen.

„Wir hatten eine großartige Beziehung und Freundschaft mit Rodrigo und haben es genossen, dass wir in der Lage waren ihn zu unterstützen,“ sagte Double H Farm Besitzer Hunter Harrison.

Pessoa sagte, dass er viel gelernt hätte in der Zeit mit Hunter, durch seine Erfahrung als Führungskraft und als Partner. Er ist ihm sehr dankbar und sie werden Freunde bleiben und gerne auf die Zeit zurückblicken, die sie hatten.

Let´s Fly wird weiterhin bei Pessoa bleiben. „Ich denke, dass zeigt den guten Willen und die Achtung, die wir voreinander haben,“ erklärte Pessoa.

Viele große Erfolge konnten Rodrigo Pessoa und Double H Farm erreichen, z. B. den vierten Platz im Weltcupfinale mit Rufus 2009 oder den Sieg im 500.000 USD Grand Prix of Charlotte Victory mit HH Let´s Fly.

Pessoa sieht in Hunter einen tollen Chef und wird ihn in Zukunft sicherlich weiterhin um Rat fragen, da sie eng verbunden bleiben.

Harrison sagte: „Wir waren glücklich, ein Teil von Rodrigos Erfolg in den letzten sieben Jahren gewesen zu sein und wünschen ihm viel Glück für seine Zukunft.“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.