Oslo Horse Show

Turniersport

In Oslo, Norwegen findet die Oslo Horse Show statt, hier geht es um wichtige Weltcup-Punkte im Springreiten. Oslo ist der Start in die neue Weltcup-Saison.

Interesse an weiteren Turnieren? Klickt hier: Turnierübersichtsseite

Übersicht:

Springen Ergebnisse

 

11.10. – 14.10.2018

Ergebnisse Springen

Ergebnisse folgen…

11.10. – 15.10.2017

Ergebnisse Springen

Int. Zwei-Phasen-Springen (1,40 m)

  1. Richard Howley, Billy Lemon / 29,21 Sek.
  2. Amalie Hegre, Remedy / 30,70 Sek.
  3. Olivier Robert, Fleur de Lune / 32,09 Sek.
  4. Marie Longem, Zazou / 34,60 Sek.
  5. Aldrick Cheronnet, Atlantys by Wisbecq (e.T) / 34,85 Sek.

Platz 8: Marco Kutscher, Charco / 35,32 Sek.

Int. Springen gegen die Zeit (1,40 m)

  1. Johan-Sebastian Gulliksen, Quidam´s Cherie / 54,38 Sek.
  2. Olivier Robert, Fleur de Lune / 55,09 Sek.
  3. Niels Bruynseels, Chief / 57,29 Sek.
  4. Line Karlson Raaholt, Cupido / 57,53 Sek.
  5. William Funnell, Billy Fanta / 58,01 Sek.

Platz 10: Daniel Deusser, Tobago Z / 72,95 Sek.

Int. Springen gegen die Zeit (1,50 m)

  1. Leopold van Asten, VDL Groep Miss Untouchable / 60,89 Sek.
  2. Abdel Said, Hope van Scherpen Donder / 61,09 Sek.
  3. Maikel van der Vleuten, Dana Blue / 62,54 Sek.
  4. Robert Whitaker, Catwalk IV / 62,65 Sek.
  5. Shane Sweetnam, Ipswich van de Wolfsakker / 62,67 Sek.

Platz 8: Marco Kutscher, Chaccorina / 66,03 Sek.

Int. Springen gegen die Zeit (1,45 m)

  1. Maikel van der Vleuten, VDL Groep Quatro / 52,89 Sek.
  2. Daniel Deusser, Cornet D´Amour / 53,10 Sek.
  3. Eric van der Vleuten / Quivive S Z / 54,36 Sek.
  4. Manuel Fernandez Saro, Royalty des Isles / 54,63 Sek.
  5. Alberto Zorzi, Contanga / 54,84 Sek.

Int. Springen m. Stechen (1,50 – 1,60 m)

  1. Daniel Deusser, Tobago Z / 43,00 Sek.
  2. Juulia Jyläs, Courage T Z / 43,08 Sek.
  3. Shane Breen, Laith / 43,39 Sek.
  4. Gregory Wathelet, Forlap / 38,78 Sek.
  5. Alberto Zorzi, Danique / 42,66 Sek.

Int. Springen m. Stechen (1,50 m)

  1. Kevin Staut, S & L Through the looking Glas / 34,61 Sek.
  2. Olivier Robert, Vangog du Mas Garnier / 35,63 Sek.
  3. Leopold van Asten, VDL Groep Beauty / 67,49 Sek. / 4 F. im Umlauf
  4. Jos Verlooy, Igor / 67,53 Sek. / 4 F. im Umlauf
  5. Alberto Zorzi, Contanga / 68,01 Sek. / 4 F. im Umlauf

Platz 15: Marco Kutscher, Charco / 68,37 Sek. / 8 F. im Umlauf

Daniel Deusser gewinnt Weltcup-Springen 2017

15.10.2017 Es war ein fantastischer Sieg von Daniel Deusser im Weltcup-Springen von Oslo 2017. Mit Cornet 39 legte er im Stechen eine perfekte Runde hin und somit hätte der Auftakt in die Weltcup-Saison 2017/2018 nicht besser laufen können.

Im Stechen waren sieben Paare; Douglas Lindelöw und Zacramento eröffneten die letzte Runde und lieferten einen guten fehlerfreien Ritt ab. Marc McAuley und Miebello kassierten einen Fehler. Dann folgte Edwina Tops-Alexander, die sich schwungvoll nach ihrer Babypause zurück meldete. Sie blieb auf California fehlerfrei und war gut eine Sekunde schneller als Lindelöw.

Peder Fredricson versuchte mit H&M Christian K die Bestzeit zu unterbieten, kam aber auf der letzten Linie nicht mehr an die Zeit heran und platzierte sich hinter Tops-Alexander. Kevin Staut hingegen konnte die Zeit toppen und setzte sich mit For Joy van´t Zorgvliet HDC kurz an die Spitze.

Daniel Deusser und Cornet 39 haben nach ihrer kurzen Zeit schon sehr gut zusammen gefunden und legten eine fantastische Runde hin. Cornet 39 war aufmerksam und Deusser fand die ideale Linie für die Wendungen und auf der letzten langen Linie zum Schlusssprung holten sie noch einen Hauch mehr Zeit raus und siegten im Weltcup der Oslo Horse Show.

Bertram Allen und Izzy by Picobello als letztes Paar kassierten einen Abwurf.

Ergebnisse:

  1. Daniel Deusser, Cornet 39 / 36,83 Sek.
  2. Kevin Staut, For Joy van´t Zorgvliet HDC / 36,96 Sek.
  3. Edwina Tops-Alexander, California / 38,22 Sek.
  4. Peder Fredricson, H&M Christian K / 38,44 Sek.
  5. Douglas Lindelöw, Zacramento / 39,27 Sek.


Abonniere den kostenlosen Newsletter von REITERZEIT.de

 

13.10. – 16.10.2016

Ergebnisse Springen

Eröffnungsspringen – Int. Zwei-Phasen-Springen (1,40 m)

  1. Maikel van der Vleuten, VDL Groep Quatro / 25,54 Sek.
  2. Simon Delestre, Sultan du Chaetau / 26,54 Sek.
  3. Max Kühner, Coeur de Lion / 26,91 Sek.
  4. Maikel van der Vleuten, Salomon / 27,43 Sek.
  5. Martin Fuchs, Cheppetta / 27,69 Sek.

Platz 15: Marcus Ehning, Funky Fred / 33,64 Sek.

Int. Springen gegen die Zeit (1,40 m)

  1. Mathieu Billot, Saphir des Chayottes / 60,64 Sek.
  2. Victoria Gulliksen, Billy Blue Bell / 60,95 Sek.
  3. Adir Dias de Abreu Junior, Chirocco / 62,14 Sek.
  4. Johan-Sebastian Gulliksen, Chaloubet / 63,02 Sek.
  5. Eduardo Alvarez Aznar, Bjorn H / 64,12 Sek.

Platz 13: Marcel Marschall, Cassius van de Smis / 67,86 Sek.

Int. Springen gegen die Zeit (1,50 m)

  1. Kevin Staut, Qurack de Falaise HDC / 59,56 Sek.
  2. Niels Bruynseels, Gancia de Muze / 61,86 Sek.
  3. Lorenzo de Luca, Halifax van het Kluizebos / 61,89 Sek.
  4. Henrik von Eckermann, Hermes de Mariposa / 62,17 Sek.
  5. Leopold van Asten, VDL Groep Miss Untouchable / 62,49 Sek.

Platz 8: Marcus Ehning, Funky Fred / 63,33 Sek.

Int. Springen gegen die Zeit (1,45 m)

  1. Julien Epaillard, Sheriff de la Nutria Lm / 51,76 Sek.
  2. Gudrun Patteet, Sea Coast Ferly / 52,24 Sek.
  3. Bertram Allen, Cheese W Z / 53,23 Sek.
  4. Cian O´Connor, Aramis / 53,42 Sek.
  5. Maikel van der Vleuten, VDL Groep Quatro / 54,15 Sek.

Int. Springen m. Stechen (1,50/1,60 m)

  1. Pieter Devos, Espoir / 40,59 Sek.
  2. Yuri Mansur Guerios, Babylotte / 42,57 Sek.
  3. Edwina Tops-Alexander, Lintea Tequila / 42,78 Sek.
  4. Kevin Staut, Aran / 42,98 Sek.
  5. Simon Delestre, Chadlino / 45,15 Sek.

Platz 20: Tobias Meyer, Cathleen / 75,76 Sek. / 4 F.

Int. Springen m. Stechen (1,45 m)

  1. Lorenzo de Luca, Halifax van het Kluizebos / 36,25 Sek.
  2. Max Kühner, Coeur de Lion / 37,35 Sek.
  3. Henrik von Eckermann, Mary Lou / 37,90 Sek.
  4. Leopold van Asten, VDL Groep Alexia Z / 38,72 Sek.
  5. Lars Bak Andersen, Queens Dancer / 42,33 Sek.

Platz 9: Marco Kutscher, Caramsin / 45,54 Sek. / 7 F.

Longines FEI World Cup – Int. Springen m. Stechen (1,40 – 1,60 m)

  1. Alberto Zorzi, Fair Light van´t Heike / 36,93 Sek.
  2. Marcus Ehning, Funky Fred / 37,34 Sek.
  3. Pieter Devos, Dream of India Greenfield / 38,10 Sek.
  4. Piergiorgio Bucci, Casallo Z / 38,35 Sek.
  5. Steve Guerdat, Bianca / 38,35 Sek.

 

15.10. – 18.10.2015

Ergebnisse Springen

Eröffnungsspringen – Int. Zwei-Phasen-Springen (1,40 m)

  1. Martin Fuchs, Uzo van het Hobos Z / 24,15 Sek.
  2. Luca Maria Moneta, Bonheur S / 24,60 Sek.
  3. Jessica Mendoza, Ramiro de Belle Vue / 25,36 Sek.
  4. Matilde Giorgia Bianchi, Una Bella H S / 26,54 Sek.
  5. Niels Bruynseels, Gancia de Muze / 27,22 Sek.

Int. Springen gege die Zeit (1,40 m)

  1. Maikel van der Vleuten, Kisby / 59,47 Sek.
  2. Shane Breen, Acoustic Solo du Baloubet / 59,70 Sek.
  3. Victoria Gulliksen, Billy Blue Bell / 61,34 Sek.
  4. Matilde Giorgio Bianchi, Coeur Blesse Z / 62,21 Sek.

Int. Springen gegen die Zeit (1,50 m)

  1. Billy Twomey, Tin Tin / 60,51 Sek.
  2. Doda de Miranda / AD Nouvelle Europe Z / 60,96 Sek.
  3. Daniel Deusser, Cornet D´Amour / 61,04 Sek.
  4. Harry Smolders, Don VHP Z / 61,37 Sek.
  5. Joe Clee, Utamaro D´Ecaussines / 61,40 Sek.

Int. Springen gegen die Zeit (1,45 m)

  1. Eduardo Alvarez Aznar, Ryanair de Riverland / 55,54 Sek.
  2. Edwina Tops-Alexander, Questina / 56,57 Sek.
  3. Daniel Deusser, Hidalgo VG / 56,60 Sek.
  4. Patrice Delaveau, Leontine Ledimar Z H D C / 56,64 Sek.
  5. Kevin Staut, For Joy van´t Zorgvliet  HDC / 57,09 Sek.

Rikstoto Grand Prix – Int. Springen m. Stechen (1,50 m – 1,60 m)

  1. Patrice Delaveau, Carinjo HDC / 39,21 Sek.
  2. Edwina Tops-Alexander, Heidi de Ruisseau Z / 40,99 Sek.
  3. Jessica Mendoza, Spirit T / 41,53 Sek.
  4. Leopold van Asten, VDL Groep Quinthago Z / 41,84 Sek.
  5. Eduardo Alvarez Aznar, Rokfeller de Pleville Bois Mar / 42,85 Sek.

Bester Deutscher: Daniel Deusser, Clintop auf Platz 13 / 52,92 Sek. / 4 F.

Kingsland – Int. Springen m. Stechen (1,45 m)

  1. Hans-Dieter Dreher, Cool and Easy / 34,10 Sek.
  2. Doda de Miranda, AD Nouvelle Europe Z / 34,23 Sek.
  3. Anna-Julia Kontio, Pacific des Essarts / 35,02 Sek.
  4. Sheik Ali Bin Khalid Al Thani, Imperio Egipcio Milton / 35,82 Sek.
  5. Max Kühner, Cielito Lindo / 37,18 Sek.

 

Pénélope Leprevost holt ersten Weltcup-Sieg der Saison 2015/2016

18.10.2015 Im Umlauf blieben Marcus Ehning mit Comme il faut und Hans-Dieter Dreher mit Embassy II fehlerfrei. Pech hatte der Stall Beerbaum: Henrik von Eckermann und Cantinero gaben auf, nachdem Cantinero an der Triple bar zu früh absprang und im Sprung landete; Eckermann geriet in Wohnungsnot und ritt nicht weiter. Ludger Beerbaum und Chiara kassierten ihren ersten Fehler am zweiten Sprung und kamen am Schluss auf 12 Fehler.

Daniel Deusser und Cornet D´Amour hatten ebenfalls gleich zu Anfang einen Abwurf und am Ende 9 Fehler.

Gutes Ergebnis für Marcus Ehning und Comme il faut

Im Stechen starteten die ersten Reiter Billy Twomey, Eduardo Alvarez Aznar und Steve Guerdat mit Fehlern. Die erste „Null-Runde“ legte Marcus Ehning mit Comme il faut hin. Das Paar war schnell unterwegs und ging gute Wendungen. Allerdings wurden sie nach ihrem Ritt sofort von Simon Delestre und Qlassic Bois Margot getoppt. Der Hengst half seinem Reiter durch die letzte Wendung als es fast zu eng wurde, er aber trotzdem absprang.

Patrice Delaveau und Lacrimoso HDC reihten sich hinter ihrem Landsmann ein. Hans-Dieter Dreher kam in der Zweifachen zu dicht an den Aussprung und die vordere Stange fiel. Kevin Staut reihte sich mit Reveur de Hurtebise HDC in die fehlerfreien Ritte ein und schob Maikel van der Vleuten mit VDL Groep Arera C einen Platz nach hinten.

Kurz vor Schluss legte dann Pénélope Leprevost mit Flora de Mariposa eine Top-Runde hin und holte sich den Sieg im ersten Weltcup-Springen dieser Saison bei der Oslo Horse Show.

Ergebnisse:

  1. Pénélope Leprevost, Flora de Mariposa / 43,01 Sek.
  2. Simon Delestre, Qlassic Bois Margot / 43,36 Sek.
  3. Patrice Delaveau, Lacrimoso 3 HDC / 43,48 Sek.
  4. Marcus Ehning, Comme il faut / 44,08 Sek.
  5. Kevin Staut, Reveur de Hurtebise HDC / 44,50 Sek.

Hans-Dieter Dreher und Embassy II kamen auf den 10. Platz / 46,23 Sek. / 4 F.

 

16.10. – 19.10.2014

Ergebnisse Springen

Int. Zwei-Phasen-Springen – Eröffnungsspringen (1,40 m)

  1. Constant van Paesschen, Diamanthina van´t Ruytershof / 22,38 Sek.
  2. Maikel van der Vleuten, VDL Groep Eureka / 24,02 Sek.
  3. Pius Schwizer, Anisette des Lassus / 24,27 Sek.
  4. Geir Gulliksen, Grand Balou 4 / 24,82 Sek.
  5. Leopold van Asten, VDL Groep Amelie / 25,28 Sek.

Bester Deutscher: Marcus Ehning, Charity auf Platz 18 / 28,06 Sek.

Int. Springen gegen die Zeit (1,50 m)

  1. Pénélope Leprevost, Nice Stephanie / 67,04 Sek.
  2. Douglas Lindelöw, Casello / 68,04 Sek.
  3. Kevin Staut, Ayade de Septon Et HDC /68,90 Sek.
  4. Cameron Hanley, Caretina de Joter / 71,90 Sek.
  5. Daniel Deusser, Sea Coast Forlap Dc / 73,40 Sek.

Int. Springen gegen die Zeit (1,45 m)

  1. Gregory Wathelet, Riesling du Monselet / 63,65 Sek.
  2. Maikel van der Vleuten, VDL Groep Eureka / 63,94 Sek.
  3. Shane Breen, Calido Boy / 65,68 Sek.
  4. Henrik von Eckermann, Savita 2 / 66,61 Sek.
  5. Meredith Michaels-Beerbaum, Checkmate / 67,50 Sek.

Rikstoto Grand Prix – Int. Springen m. Stechen (1,50 m – 1,60 m)

  1. Michael Whitaker, Viking / 34,20 Sek.
  2. Jur Vrieling, Flash Dance V. Kalevallei / 34,22 Sek.
  3. Steve Guerdat, Albführen´s Paille / 34,61 Sek.
  4. Meredith Michaels-Beerbaum, Atlanta / 34,99 Sek.
  5. Bart Blex, Lord Sandro Ddh / 35,21 Sek.
IMG_4384 Michael Whitaker u. Viking (Aachen 2016)
IMG_4384 Michael Whitaker u. Viking (Aachen 2016)

Int. Springen m. Stechen (1,45 m)

  1. Marlon Modolo Zanotelli, Vera / 34,22 Sek.
  2. Cameron Hanley, Caretina de Joter / 34,90 Sek.
  3. Shane Breen, Farao van T Vennehof / 35,46 Sek.
  4. Daniel Deusser, Sea Coast Forlap Dc / 36,29 Sek.
  5. Bart Bles, Wolisco Ddh / 37,00 Sek.

Longines FEI World Cup – Großer Preis von Oslo – Int. Springen m. Stechen (1,60 m)

  1. Jur Vrieling, VDL Zirocco Blue N.O.P. / 34,22 Sek.
  2. Marco Kutscher, Cornet´s Cristallo / 34,29 Sek.
  3. Steve Guerdat, Nino du Buissonnets / 35,22 Sek.
  4. Meredith Michaels-Beerbaum, Fibonacci / 36,89 Sek.
  5. Bart Bles, Lord Sandro Ddh / 37,10 Sek.

 

10.10. – 13.10.2013

Ergebnisse Springen

 Int. Zwei-Phasen-Springen (1,40 m)

  1. Hans-Dieter Dreher, Embassy II / 23,69 Sek.
  2. Jur Vrieling, KM Wish / 24,13 Sek.
  3. Marlon Modolo Zanotelli, Ode des Roches /24,18 Sek.
Hans-Dieter Dreher hier m. Embassy II (in Stuttgart 2013)
Hans-Dieter Dreher hier m. Embassy II (in Stuttgart 2013)

Int. Springen gegen die Zeit (1,40 m)

  1. Roger-Yves Bost, Castle Forbes Cosma / 61,36 Sek.
  2. Maikel van der Vleuten, VDL Groep Eureka / 62,97 Sek.
  3. Shane Breen, Widny / 65,78 Sek.

Bester Deutscher: Hans-Dieter Dreher, Quiwi Dream auf Platz 5 / 67,03 Sek.

Int. Springen gegen die Zeit – Wertung f. Longines Ranking (1,50 m)

  1. Kevin Staut, Quismy des Vaux HDC / 60,73 Sek.
  2. Angelica Augustsson, Mic Mac du Tillard / 61,26 Sek.
  3. Marlon Modolo Zanotelli, Ode de Roches / 62,48 Sek.
  4. Hans-Dieter Dreher, Embassy II / 64,17 Sek.
Kevin Staut m. Quismy dex Vaux HDC (Stuttgart 2013)
Kevin Staut m. Quismy dex Vaux HDC (Stuttgart 2013)

Int. Springen gegen die Zeit – Wertung f. Longines Ranking (1,45 m)

  1. Luca Maria Moneta, Jesus de la Commune / 56,83 Sek.
  2. Jur Vrieling, KM Wish / 56,92 Sek.
  3. Gregory Wathelet, Vipreska de la Falize / 57,47 Sek.

Bester Deutscher: Marcus Ehning, Funky Fred auf Platz 11 / 66,65 Sek.

Rikstoto Grand Prix – Int. Springen m. Stechen – Wertung. f. Longines Ranking (1,50 m/1,60 m)

  1. Scott Brash, Hello Sanctos / 34,06 Sek.
  2. Angelica Augustsson, Mic Mac du Tillard / 34,08 Sek.
  3. Harrie Smolders, Emerald / 34,44 Sek.
  4. Patrick Stühlmeyer, Lord Lohengrin / 35,21 Sek.
Scott Brash
Scott Brash

Int. Springen m. Stechen – Wertung f. Longines Ranking (1,45 m)

  1. Hans-Dieter Dreher, Embassy II / 34,36 Sek.
  2. Maikel van der Vleuten, VDL Groep Eureka / 35,47 Sek.
  3. Martin Fuchs, Conte Della Caccia / 35,53 Sek.
  4. Markus Ehning, Sabrina / 35,77 Sek.

Longines FEI World Cup presented by Land Rover – Int. Springen m. Stechen (1,60 m)

  1. Scott Brash, Hello Sanctos / 34,29 Sek.
  2. Steve Guerdat, Nino des Buissonnets / 36,52 Sek.
  3. Marcus Ehning, Copin van de Broy / 37,72 Sek.

Zur Homepage des Veranstalters geht es hier.