Weltreiterspiele 2018

Weltreiterspiele – World Equestrian Games 2018

2018 finden vom 12. – 23. September in Tryon, USA die achten Weltreiterspiele statt. Hier gibt es aktuelle Informationen dazu.

Wir werden die aktuellen News für Euch zusammentragen.

Während der Spiele berichten wir ausführlich von den folgenden Disziplinen:


Springreiten

Gold für Simone Blum bei den Weltreiterspielen 2018

23.09.2018 Sie hat es geschafft: Einzelgold für Simone Blum bei den Weltreiterspielen 2018. Sie ist die erste deutsche Springreiterin, die Einzelgold bei den WEG gewinnen konnte. DSP Alice flog mit ihr zum Sieg. Die Stute war unglaublich: Sie hat während der ganzen Prüfungen als einziges Pferd nicht eine Stange abgeworfen!

IMG_8652 Simone Blum u. DSP Alice (Aachen 2018)
IMG_8652 Simone Blum u. DSP Alice (Aachen 2018)

Unter den letzten Reitern wurde es spannend. Steve Guerdat blieb mit Bianca fehlerfrei und musste zittern, ob es für eine Medaille reichen würde.

Sein Landsmann Martin Fuchs folgte mit Clooney und blieb ebenfalls fehlerfrei. Eine Medaille war auf jeden Fall sicher; nur welche, das sollte sich noch entscheiden.

Max Kühner im Pech: Er hatte mit Chardonnay so gut angefangen und hätte sich seine Medaille sichern können, aber dann kam es zu zwei Abwürfen und er rutschte auf den sechsten Platz ab.

Simone Blum behielt die Nerven und dirigierte ihre DSP Alice als Schlussreiterin zum Sieg. Was für ein krönender Abschluss nach diesen Tagen.

Gold für Simone Blum, Silber für Martin Fuchs und Bronze für Steve Guerdat!



Abonniere den kostenlosen Newsletter von REITERZEIT.de

 

Simone Blum weiter in Führung

23.09.2018 Simone Blum war letzte Starterin und konnte erneut mit ihrer DSP Alice eine Nullrunde vorlegen. Was für ein starker Ritt, was für ein starkes Paar!

Dicht auf den Fersen ist ihr u. a. Max Kühner mit Chardonnay, Steve Guerdat mit Bianca und Martin Fuchs mit Clooney. Die beide ebenfalls fehlerfrei blieben. Es wird ein ganz spannender letzter Umlauf.

Laura Klaphake und Marcus Ehning sind in der letzten Runde nicht mehr dabei. Klaphake hatte mit Catch me if you can OLD einen Abwurf am letzten Sprung sowie einen Zeitfehler, da sie sehr ruhig geritten ist. Bei Ehning und Pret a tout wurden es zwei Abwürfe in der zweifachen Kombination nach dem Wassergraben. Diese Kombination wurde für viele Reiter zur Klippe.

Gold für die USA – Silber für Schweden

21.09.2018 In einem Stechen wurde um Gold geritten, da die USA und Schweden punktgleich lagen. Am Ende lag die USA knapp vor Schweden und sicherte sich Gold.

Bronze für Deutschland bei den Weltreiterspielen 2018

Ehning top

21.09.2018 Markus Ehning und Pret a tout zeigten heute wieder ihre volle Stärke. Ehning behielt seine Nerven aus Stahl und Pret a tout sprang frisch und konzentriert. Es wurde die gehoffte Nullrunde und somit die Bronzemedaille für Deutschland!

Tebbel mit Abwurf

21.09.2018 Maurice Tebbel und Don Diarado kassierten ebenfalls am Oxer der Dreifachen einen Abwurf.

Simone Blum weiter null – Laura Klaphake mit Fehler

21.09.2018 Simone Blum und DSP Alice waren als erstes Paar im zweiten Umlauf des Nationenpreises am Start. Sie wirkten immer noch frisch und lieferten erneut eine fantastische Nullrunde ab.

Enttäuscht verließ Laura Klaphake später den Parcours, nachdem sie mit Catch me if you can OLD am Aussprung der Dreifachen einen Fehler kassierte.

WEG 2018 – Nationenpreis – Blum und Klaphake ohne Fehler

Tebbel und Ehning jeweils zwei Abwürfe im ersten Umlauf

20.09.2018 Am Donnerstag startete der Nationenpreis in die erste Runde. Simone Blum und DSP Alice blieben fehlerfrei. Alice gibt alles für mich, sagte Blum. Insgesamt starten 122 Paare im ersten Umlauf, 30 waren bereits durch und das deutsche Paar zeigte zu dem Zeitpunkt die erste fehlerfreie Runde.

Laura Klaphake und Catch me if you Can OLD legten nach und kamen ebenfalls ohne Abwurf ins Ziel. Leider gab es einen Zeitstrafpunkt aufs Konto.

Zwei Abwürfe kassierte Maurice Tebbel mit Don Diarado kurz vor Ende des Parcours. Bundestrainer Otto Becker sagte, dass der Parcours technisch sehr ansprungsvoll ist.

Durch Abwürfe der anderen Nationen schob sich Deutschland mit der Teamwertung erstmal weiter nach vorne.

Italien ist als Mannschaft bereits raus, da Emanuele Gaudianos Pferd Chalou sich verletzt hat und Luca Marziani mit Tokyo du Soleil ausgeschieden ist.

Pech bei Marcus Ehning: zwei Abwürfe mit Pret a tout kurz vor Ende des Parcours. Einmal fiel die Stange am überbauten Oxer und dann noch eine am letzten Sprung. Somit fiel Ehning im Ranking einige Plätze nach hinten.

Fehler bei Maurice Tebbel – Marcus Ehning unglaublich

19.09.2018 Maurice Tebbel war mit Don Diarado sehr schön unterwegs, bis Don Diarado kurz vor Parcoursende am überbauten Oxer ganz leicht die hintere Stange berührte und das Paar einen Abwurf kassierte. Diese vier Fehler, die als vier Zeitfehler umgerechnet wurden, schoben Tebbel nach hinten im Resultat.

Bei Marcus Ehning und Pret a tout war es eine unglaubliche Runde. Das Paar war mustergültig unterwegs und lieferte eine Top-Runde ab.

Simone Blum top – Fehler bei Laura Klaphake

19.09.2018 Die ersten beiden Ritte für Deutschland sind durch. Simone Blum und DSP Alice haben eine hervorragende Runde hingelegt. Bei Laura Klaphake kam es mit Catch me if you can OLD leider zu einer Verweigerung an der Mauer. Sie sagte selbst, dass es ihr Fehler war, die Distanz passte einfach nicht und sie hatte nicht genug Spannung drauf.

Deutsche Springpferde fit to compete

18.09.2018 Die deutschen Springpferde sind alle gut angekommen und haben ihren Vet-Check hinter sich gebracht. Der Sturm Florence ist vorbei und es kann am Mittwoch mit den Springprüfungen begonnen werden.

Jur Vrieling mit gebrochenen Rippen nach Tryon?

15.09.2018 Der Niederländer Jur Vrieling ist beim Turnier in Lanaken vom Pferd gefallen und hat sich anscheinend zwei Rippen gebrochen. Morgen wird er trotzdem in den Flieger steigen und in die USA zur WM fliegen.

Quelle: Equnews.com

Michael G Duffy nicht dabei

13.09.2018 Der Ire Michael G Duffy wird nicht als Reservereiter in die USA reisen. Die Pferdebesitzer von EFS Top Contender haben beschlossen, dass ihr Pferd nicht in die USA fliegen soll. Die Besitzer Graham und Ben Dalton wollen ihr Pferd nicht um die halbe Welt schicken, und es einem womöglich katastrophalen Hurricane ausliefern.

Quelle: Horse and Hound

 

Marcus Ehning, McLain und Lorenzo de Luca haben Pferdewahl getroffen

12.09.2018 Jetzt steht für die drei Springreiter fest, welche Pferde sie in Tryon reiten wollen:

Marcus Ehning wird Pret a Tout satteln, Lorenzo de Luca reitet Irenice Horta und McLain Ward wird mit Clinta an den Start gehen.

Quelle: Equnews.com

Italien ohne Alberto Zorzi – dafür Lorenzo de Luca

05.09.2018 Fair Light van´t Heike ist nicht fit und daher wird Alberto Zorzi nicht für Italien starten. Als Ersatz reitet nun Lorenzo de Luca. Welches Pferd er mitnimmt wurde noch nicht bekanntgegeben.

Quelle: St. Georg

Paul Estermann startet nicht – dafür Werner Muff

04.09.2018 Das Pferd Lord Pepsi von Paul Estermann hat sich eine leichte Sehnenverletzung zugezogen. Daher wird Werner Muff mit Daimler III als Ersatz nachrücken und das Team bei den Spielen unterstützen.

Quelle: Pferdewoche.ch


IMG_8249 Werner Muff u. Daimler (Hagen 2017)
IMG_8249 Werner Muff u. Daimler (Archivbild: Hagen 2017)

Darragh Kenny durch Shane Breen ersetzt

03.09.2018 Darragh Kenny wird nicht für Irland bei den Weltreiterspielen am Start sein. Babalou 41 hatte eine Kolik und musste operiert werden. Die Stute ist auf dem Weg der Besserung, fällt dadurch allerdings für Tryon aus.

Als Ersatzmann wird Shane Breen mit Ipswich Van de Wolfsakker das Team unterstützen. Als Reservereiter ist Michael Duffy mit EFS Top Contender genannt.

Quelle: Horse Sport Ireland

 

Team Kanada steht fest

02.09.2018 Das Spring-Team für Kanada wurde nun auch für die WM in Tryon aufgestellt. Es sind dabei:

Erynn Ballard mit Darko´s Promise, Kara Chad mit Carona, Mario Deslauriers mit Bardolina 2 sowie Eric Lamaze mit Chacco Kid (Fine Lady ist Reservepferd). Als Reservereiterin ist Lisa Carlsen mit Parette benannt.

Quelle: equestrian.ca


IMG_0496 Eric Lamaze u. Chacco Kid (Berlin 2017)
IMG_0496 Eric Lamaze u. Chacco Kid (Archivbild: Berlin 2017)

Brasiliens Team aufgestellt

28.08.2018 Es wurde eine weitere Mannschaft bekanntgegeben; hier sind die Teilnehmer für Brasilien:

  • Felipe Amaral mit Premiere Carthoes BZ
  • Luiz Francisco de Azevedo mit Comic
  • Pedro Juquiera Muylaert mit Prince Royal Z Mfs
  • Pedro Veniss mit Quabri de L’Isle
  • Yuri Mansur und Ibelle Ask (vorher hieß sie: Ibelle van de Grote Haart)

Quelle: Equnews.com

Luciana Diniz verzichtet auf Teilnahme

28.08.2018 Luciana Diniz hat verkündet, dass sie nicht bei den Weltreiterspielen dabei sein wird. Sie möchte dass Fit for fun 13 noch für viele Jahre fit bleibt. Die Stute ist in diesem Jahr schon einige Grand Prixs gegangen und soll nicht die Strapazen der WM mitmachen.

Quelle: NF

Großbritanniens Springreiter stehen fest

24.08.2018 Von der Longlist für Großbritannien wurden folgende Reiter für die Weltreiterspiele in Tryon, USA aufgestellt:

  • Amanda Derbyshire mit Luibanta BH
  • William Funnell mit Billy Buckingham
  • Holly Smith mit Hearts Destiny
  • William Whitaker mit Utamaro d´Ecaussines sowie
  • Alexandra Thornton mit Cornetto K als Reserve.

Quelle: equestrianteamgbr.co.uk

Team Australien aufgestellt

Die Australier haben ihre Springreiter für die WM aufgestellt:

Scott Keach mit Fedor, Jamie Kermond mit Yandoo Oaks Constellation, Billy Raymont mit Oaks Redwood und Rowan Willis mit Blue Movie.

Quelle: equestrian.org.au

US-Springteam steht fest

17.08.2018 Für die USA gehen ins Rennen:

  • Laura Kraut mit Zeremonie
  • Devin Ryan mit Eddie Blue
  • Adrienne Sternlicht mit Cristalline
  • McLain Ward mit Clinta oder HH Azur
  • Beezie Madden mit Darry Lou ist Reserve

Quelle: US Equestrian

Irland gibt Team ebenfalls bekannt

16.08.2018 Irland hat heute ebenfalls ihre Reiter und Pferde für die Weltmeisterschaften bekanntgegeben. Es sind dabei:

Cian O´Connor mit Good Luck, Darragh Kenny mit Babalou 41, Paul O´Shea mit Skara Glen´s Machu Picchu und Shane Sweetnam mit Chaqui Z.

Quelle: Horse Sport Ireland

Team Deutschland steht fest

16.08.2018 Nur ein paar Tage nach der Bekanntgabe der Longlist steht nun die endgültige Teamaufstellung fest. Bei den Weltreiterspielen sind am Start:

Quelle: FN


IMG_9142 Marcus Ehning u. Pret a tout (Aachen 2018)
IMG_9142 Marcus Ehning u. Pret a tout (Aachen 2018)

Großbritannien und Spanien Springreiter-Longlist aufgestellt

15.08.2018 Die nächsten Länder geben ihre mögliche Auswahl bekannt.

Für Großbritannien sind im Rennen:

  • Nigel Coupe mit Golvers Hill
  • Amanda Derbyshire mit Luibanta BH und Roulette BH
  • William Funnell mit Billy Buckingham
  • Sam Hutton mit Happydam
  • Ben Maher mit Sarena
  • Harriet Nuttall mit A Touch Imperious
  • Spencer Roe mit Wonder Why
  • Holly Smith mit Hearts Destiny
  • Alexandra Thornton mit Cornetto K
  • William Whitaker mit Utamaro D Ecaussines

Für Spanien sind auf der Longlist:

  • Mikel Aizpurua Quiroga mit Cartanya
  • Eduardo Alvarez Aznar mit Rokfeller de Pleville de Bois Margot, Seringat und Uqualin du Saulcy
  • Paola Amilibia Puig mit Gaudi
  • Pilar Cordon Muro mit Galine la Cour Zichelhof und Grand Cru van de Rozenberg
  • Manuel Fernandez Saro mit Cuidam und Usador de Rouet sowie
  • Gerardo Menendez Mieres mit Cassino DC

Quelle: equestrianteamgbr.co.uk und rfhe.com

Italien legt mit Longlist nach

15.08.2018 Italien setzt folgende Springreiter auf ihre Longlist:

  • Piergiorgio Bucci mit Driandria und Diesel GP Du Bois Madame
  • Bruno Chimirri mit Tower Mouche
  • Lorenzo De Luca mit Ensor de Litrange LXII, Halifax van het Kluizebos und Irenice Horta
  • Emanuele Gaudiano mit Chalou
  • Luca Marziani mit Tokyo du Soleil
  • Giulia Martinengo Marquet mit Verdine SZ und
  • Alberto Zorzi mit Fair Light van´t Heike

Quelle: fise.it

Frankreich hat Team bekanntgegeben

14.08.2018 Das Team für Frankreich besteht aus folgenden Reitern:

Nicolas Delmotte mit Ilex VP, Alexis Deroubais mit Timon d´Aure, Alexandra Francart mit Volnay du Boisdeville, Thierry Rozier mit Venezia d´Ecaussines sowie Kevin Staut mit Reveur de Hurtebise HDC.

Quelle: FFE.com

Longlist der deutschen Springreiter aufgestellt

13.08.2018 Der DOKR hat seine lange Longlist für Tryon aufgestellt. Folgende Reiter können bis spätestens 10. September hoffen, im Team zu sein:

Quelle: FN

Mexico Team steht fest

13.08.2018 Für Mexico sind auf der Teilnehmerliste:

Enrique Gonzales mit Chacna, Eugenio Garza mit Victer Finn DH Z, Federico Fernandez mit Landpeter do Feroleto sowie Patricio Pasqual mit Babel.

Quelle: World of Showjumping

Belgiens Springteam bekanntgegeben

11.08.2018 Für Belgien stehen die Springreiter fest. Im September reiten:

  • Niels Bruynseels mit Cas de Liberté
  • Pieter Devos mit Espoir
  • Nicola Philippaerts mit H&M Chilli Willi
  • Jos Verlooy mit Igor und
  • Gregory Wathelet mit MJT Nevado S ist Reserve.

Quelle: equibel. be

Spring-Team Schweiz steht

31.07.2018 Für die Schweiz hat Andy Kistler folgende Reiter und Pferde ausgewählt:

Paul Estermann mit Lord Pepsi, Martin Fuchs mit Clooney, Steve Guerdat mit Bianca oder Hannah und Janika Sprunger mit Bacardi VDL. Arthur Gustavo da Silva und Inonstop van´t Voorhof sind als Reservepaar genannt.

Quelle: pferdewoche.ch

Schweden Team Springreiten steht fest

30.07.2018 Für Schweden sind folgende Paare aufgestellt worden:

  • Malin Baryard-Johnsson mit H&M Indiana
  • Peder Fredricson mit H&M All In, H&M Christian K oder Hansson WL
  • Fredrik Jönsson mit Cold Play sowie
  • Henrik von Eckermann mit Toveks Mary Lou.

Roger-Yves Bost nicht in Tryon dabei

30.07.2018 Frankreich muss auf Roger-Yves Bost verzichten, sein Pferd Sangria of Coty ist nach der Verletzung in Rom noch nicht wieder fit und bekommt eine längere Pause.

Team Niederlande steht fest

30.07.2018 Der niederländische Trainer Rob Ehrens hat folgende Reiter für die Reiterspiele aufgestellt:

Frank Schuttert mit Chianti´s Champion, Harry Smolders mit Don VHP oder Emerald, Jur Vrieling mit VDL Glasgow v/h Merelsnest, Marc Houtzager mit Sterrehof´s Calimero und Leopold van Asten mit VDL Groeß Beauty als Reservepaar.


IMG_5128 Jur Vrieling u. VDL Glasgow V. Merelsnest (EM Aachen 2015)
IMG_5128 Jur Vrieling u. VDL Glasgow V. Merelsnest (Archivbild: EM Aachen 2015)

Quelle: horses.nl

Edwina Tops-Alexander und Simon Delestre nicht dabei

27.07.2018 Edwina Tops-Alexander hat zurückgezogen und wird nicht für ihr Team starten. Für sie sind die Olympischen Spiele in Tokyo 2020 vorrangig, aber sie würde gerne ihrem Team beratend zur Seite stehen.

Simon Delestre muss verzichten, da die Besitzer von Hermes Ryan beschlossen haben, dass ihr Pferd nicht starten soll. Hermes Ryan hat Flugangst, dass wollen die Besitzer ihm nicht zumuten, da er sich schon zweimal während eines Fluges verletzt hat.

Quelle: WoS

Kent Farrington verzichtet auf Teilnahme

07.07.2018 Es wäre sein Heimspiel gewesen, aber Kent Farrington verzichtet auf die Teilnahme in Tyron. Farrington denkt, dass es im Interesse seines Pferdes Gazelle und des Teams ist nicht anzutreten. Gazelle hat noch nicht wieder die Bestform und der Springreiter selbst ist nach seinem Sturz auch noch nicht ganz fit.

Quelle: Equnews.com

Ahlmann und Deusser nicht dabei

13.06.2018 Da beide Springreiter – Christian Ahlmann und Daniel Deusser – die Atheletenvereinbarung nicht unterschreiben wollen, werden sie nicht in Tyron an den Start gehen. Auch für Nationenpreise können sie somit nicht aufgestellt werden. Bundestrainer Otto Becker hofft weiterhin, dass sie einen gemeinsame und zufriedenstellende Lösung finden.

Quelle: St. Georg


IMG_6890 Christian Ahlmann u. Clintrexo (Hamburg 2018)
IMG_6890 Christian Ahlmann u. Clintrexo (Hamburg 2018)

Lauren Hough nicht für die USA dabei

07.06.2018 Die US-Amerikanerin Lauren Hough hat auf ihrer Facebook-Seite bekanntgegeben, dass sie nicht bei der WM dabei sein wird. Ihre Stute Ohlala hat sich verletzt und fällt für den Rest des Jahres aus.


IMG_9614 Lauren Hough u. Ohlala (Hamburg 2017)
IMG_9614 Lauren Hough u. Ohlala (Hamburg 2017)

Shortlist der Australier – Springreiten – bekanntgegeben

23.05.2018 Die Shortlist der Australier wurde veröffentlicht. Es sind vorgemerkt:

Scott Keach m. Fedor, Jamie Kermond m. Yandoo Oaks Constellation, Billy Raymont m. Oaks Redwood, Edwina Tops-Alexander mit California, Lintea Tequila sowie Inca Boy und Rowan Willis  m. Blue Movie.

Shortlist der US-Amerikaner steht

22.05.2018 Die Amerikaner haben ihre Shortlist für die Weltreiterspiele in Tryon bekanntgegeben:

Jamie Barge, Margie Engle, Kent Farrington, Lauren Hough, Lillie Keenan, Laura Kraut, Beezie Madden, Devin Ryan, Adrienne Sternlicht und McLain Ward.

Australien gibt Longlist Springreiter bekannt

01.03.2018 Australien hat als erstes Land seine Longlist für die WM aufgestellt. Folgende Reiter sind nominiert:

  • Edwina Tops-Alexander mit California, Lintea Tequila und Inca Boy van´t Vianhof
  • Scott Keach mit Fedor
  • Jamie Kermond mit Yandoo Oaks Constellation
  • Billy Raymont mit Oaks Redwood
  • sowie Rowan Willis mit Blue Movie.

Die Shortlist wird am 06. Mai veröffentlicht.

 

Dressurreiten

Die Kür fällt aus

16.09.2018 Wie der Veranstalter nun bekanntgegegben hat, wird die Kür nicht stattfinden. Aufgrund der angekündigten starken Regenfälle gab es laut Veranstalter keine Möglichkeit für Alternativen. Das wäre von der Logistik nicht machbar gewesen. Die deutschen Reiter hatten bereits im Vorfeld entschieden, dass sie nach Hause fliegen. Die Alternative, am Montag zu starten, wäre für sie nicht in Frage gekommen, da für Montag auch alle Flüge gebucht sind und die Pferde nicht nach einem Wettkampf direkt in den Flieger sollen.


 

Wird die WM-Kür stattfinden?

15.09.2018 Im Moment gibt es noch keine klaren Aussagen, ob und wann die Kür stattfinden wird. Inzwischen auf einen Tropensturm heruntergestuft, macht Florence trotzdem den Teilnehmern in Tryon das Leben schwer.

Die FEI hat bekanntgegeben, dass die Kür der letzten 15 Teilnehmer am Montag stattfinden soll. Es gibt aber auch Gerüchte, dass sie vielleicht ganz ausfällt.

Ein Krimi bis zum Schluss – Isabell Werth gewinnt Gold

14.09.2018 Dorothee Schneider und Sammy Davis Jr. waren als erstes deutsches Paar im Grand Prix Special dran. In dieser Prüfung waren noch 29 Paare am Start. Mit 75,608 % konnte Schneider sich vorne platzieren. Sammy Davis Jr. war entspannt und flüssig unterwegs. Einmal musste Dorothee die Zügel etwas nachfassen, da Sammy etwas neugierig zur Seite schaute, aber zum Glück bei seiner Reiterin blieb. Vielleicht hatten ihn zwei Personen, die am Rande des Vierecks vorbei liefen, abgelenkt.

Jessica von Bredow-Werndl und TSF Dalera BB folgten gut zehn Minuten später. Das Paar hatte ein paar leichte Fehler und kam am Ende auf 73,875 %.

Ganz unglücklich lief es diesmal bei Sönke Rothenberger und Cosmo. Sie waren zwar wieder geschmeidig und locker unterwegs, aber leider gab es kleine Ruckler in den Piaffen. Und dann doch tatsächlich in beiden Einerwechseln Fehler. Rothenberger war die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben.

Isabell Werth und Bella Rose waren als letztes Paar im Viereck. Sie zeigten sich erneut von einer fantastischen Seite. Sie waren flüssig, leicht und losgelassen unterwegs. Am Ende wurde es Gold im Grand Prix Special.

Dicht auf den Fersen waren ihr Laura Graves mit Verdades und Charlotte Dujardin mit Mount St John Freestyle. Sönke Rothenberger verpasste durch seine Fehler in der Prüfung knapp die Medaillen.

Gold für Deutschland im Grand Prix

14.09.2018 Der gestrige Ritt von Isabell Werth machte es klar: Gold für die Mannschaft im Grand Prix. Laura Graves und Verdades konnten zum Abschluss nicht das Ergebnis von Werth und Bella Rose toppen. Sie kamen auf 81,537 % und wurden mit der Mannschaft Zweite (Silber). Bronze holten sich die Briten.

Isabell Werth und Bella Rose neue Führung

13.09.2018 Es war unglaublich wie stark sich Bella Rose im Viereck präsentierte. Isabell Werth spürte es und schon auf der Schlußlinie kamen ihr die Freudentränen. Die Piaffen und Passagen waren perfekt geritten. Bella Rose ging so schön durchlässig und fein; die Übergänge waren kaum zu sehen. Die Stute war frisch und schwungvoll unterwegs. Die Richter waren begeistert und gaben 84,752 %. Ob diese Wertung für den Einzelsieg reichen wird? Und für die Mannschaft?

Sönke Rothenberger und Cosmo gehen in Führung

13.09.2018 Wow, was für ein Ritt: Cosmo ist über das Viereck geschwebt! Am Anfang gab es beim Rückwärtsrichten einen kleinen Fehler, als Cosmo leicht in die Absperrung getreten ist, aber das hat Pferd und Reiter nicht aus der Ruhe gebracht. Sönke Rothenberger hat ihn schön durch den Grand Prix geritten. In der Piaffe waren kleine Unregelmäßigkeiten, aber die Passage war fantastisch. Perfekte Übergänge in den einzelnen Gangarten, tolle Galoppwechsel und im starken Trab ist Cosmo nur so über den Boden „geflogen“. Neue Führung für das Paar Rothenberger und Cosmo mit 81,444 %.

Jessica von Bredow-Werndl und Dorothee Schneider gelingt der Auftakt

12.09.2018 Jessica von Bredow-Werndl und TSF Dalera BB legten als erstes deutsches Paar eine gute Note vor, die sie erstmal in Führung brachte. 76,677 % schaffte das Paar. Jessica war konzentriert und im Trab war das Paar stark dabei. In der Piaffe gab es leichte Unregelmäßigkeiten, aber später sah es dann besser aus. Zufrieden kam von Bredow-Werndl aus dem Viereck.

Dorothee Schneider war abends die zweite deutsche Starterin mit Sammy Davis Jr. und legte mit 75,062 % nach. Es gab zwar leichte Probleme in der ersten Piaffe, aber danach steigerte sich das Paar im Laufe der Prüfung immer mehr. Es waren schöne Ritte der beiden deutschen Reiterinnen.

Sönke Rothenberger und Isabell Werth starten am Donnerstag: Rothenberger um 17.50 Uhr unserer Zeit und Werth um 22.39 Uhr.

Deutsche Pferde fit to compete

11.09.2018 Die deutschen Dressurpferde haben den VET-Check bestanden und sind alle fit to compete. Auch die ersten Trainingsrunden wurde bereits erfolgreich gedreht. Bella Rose soll wohl noch etwas stark motiviert sein, aber das wird schon. Der Reitplatz ist in Ordnung, auch wenn am Rande noch eine große Baustelle besteht.

Dressage Team Deutschland steht fest

24.08.2018 Beim Turnier der Sieger in Münster wurde nach dem Grand Prix das Team für die Reiterspiele vom DOKR bekanntgegeben. Es reisen in die USA:

  • Sönke Rothenberger mit Cosmo
  • Dorothee Schneider mit Sammy Davis Jr.
  • Jessica von Bredow-Werndl mit TSF Dalera BB oder als Reserve Zaire-E
  • Isabell Werth mit Bella Rose und als Reserve Weihegold OLD oder Emilio sowie
  • Helen Langehanenberg als Reservereiterin mit Damsey FRH.

Quelle: FN

Dressurteam Großbritannien steht

17.08.2018 Die Briten haben nun ihr endgültiges Team aufgestellt, es werden starten:

  • Charlotte Dujardin mit Mount St John Freestyle
  • Carl Hester mit Hawtings Delicato
  • Spencer Wilton mit Super Nova II
  • Emile Faurie mit Dono Di Maggio
  • Lara Butler und Rubin Al Asad sind Reserve

Schweizer und Belgier geben Dressurteams  bekannt

13.08.2018 Zwei weitere Teams wurde für die WM aufgestellt. Die Schweiz entsendet:

Caroline Häcki mit Rigoletto Royal CH, Antonella Joannou mit Dandy de la Roche CMF CH, Estelle Wettstein mit West Side Story oder Friedrich der Grosse sowie Birgit Wientzek Pläge mit Robinvale.

Für Belgien sind dabei:

Jeroen Devro mit Eres DL, Laurence Roos mit Fil Rouge, Fanny Verliefden mit Indoctro vd Steenblok und Jorinda Verwimp mit Tiamo.

Quelle: PferdeWoche u. COTH

Großbritannien Shortlist aufgestellt

05.08.2018 Die Briten haben ihre Shortlist für die WM aufgestellt. Folgende Reiter stehen zur Auswahl:

Lara Butler mit Rubin Al Asad, Charlotte Dujardin mit Mount St John Freestyle, Emile Furie mit Dono Di Maggio, Carl Hester mit Hawtins Delicato, Gareth Hughes mit Don Carissimo oder Classic Briolinca sowie Spencer Wilton mit Supa Nova II.

Quelle: Eurodressage


IMG_0059 Lara Butler u. Rubin Al Asad (Oldenburg 2017)
IMG_0059 Lara Butler u. Rubin Al Asad (Oldenburg 2017)

Dressurreiter Schweden bekannt

31.07.2018 Für die Schweden werden folgende Reiter im Viereck antreten:

  • Patrik Kittel mit Deja oder Well Done De La Roche CMF
  • Therese Nilshagen mit Dante Weltino OLD
  • Juliette Ramel mit Buriel KH
  • Tinne Vilhelmson Silfvén mit Don Auriello or Paridon Magi.

Reservereiter sind Antonio Ramel mit Brother de Jeu und Rose Mathisen mit Zuidenwind 1187.

Quelle: TCOFH

Dressur-Team Niederlande steht fest

30.07.2018 Folgende Dressurreiter werden für die Niederlande in Tryon starte:

Edward Gal mit Glock’s Zonik, Hans Peter Minderhoud mit Glock’s Dream Boy, Emmelie Scholtens mit Apache und Madeleine Witte-Vrees mit Cennin.

Quelle: horses.nl

Team der US-Dressurreiter steht fest

27.07.2018 Die USEF hat ihre Dressurreiter für die Heim-WM bekanntgegeben. Es werden die Paare starten, die auch in Aachen dabei waren:

Laura Graves mit Verdades, Adrienne Lyle mit Salvino, Kasey Perry-Glass mit Dublet, Steffen Peters mit Rosamunde und als Reserve Olivia LaGoy-Weltz mit Lonoir. Als Reservepferd für Steffen Peters ist Suppenkasper angegeben.

Quelle: usef.org

Spanien und Dänemark geben Dressur-Teams bekannt

24.07.2018 Die Teams für Spanien und Dänemark sind aufgestellt worden; für Spanien reiten:

Beatriz Ferrer-Salat m. Delgado, Claudio Castillo Ruiz m. Alcaide, Severo Jurado Lopez m. Deep Impact 3 sowie Juan Matute Guimon m. Quantico Ymas. Einen Reservereiter hat Spanien nicht genannt.

Für Dänemark sind am Start:

  • Daniel Bachmann Andersen mit Blue Hors Zack sowie Blue Hors APS´; Blue Hors Zepter ist sein Reservepferd,
  • Anders Dahl mit Selten HW
  • Cathrine Dufour mit Atterupgaards Cassidy,
  • Betina Jaeger mit Mana Stream Belstaff,
  • Anna Zibrandsten mit Arlando und Rikke Svane mit Finckenstein sind die Reservereiter.

Longlist deutsche Dressurreiter aufgestellt

24.07.2018 Im Anschluss an den CHIO Aachen wurde vom DOKR die Longlist der deutschen Dressurreiter bekanntgegeben. Folgende Paare sind aufgestellt:

  • Jessica von Bredow-Werndl mit TSF Dalera BB und Zaire-E
  • Helen Langehanenberg mit Damsey FRH
  • Fabienne Müller-Lütkemeier mit Fabregaz
  • Sönke Rothenberger mit Cosmo
  • Dorothee Schneider mit Sammy Davis jr. und Showtime FRH
  • Benjamin Werndl mit Daily Mirror sowie
  • Isabell Werth (Rheinberg) mit Bella Rose, Emilio und Weihegold OLD.

Wer genau nach Tryon reisen wird steht spätestens am 04.09.2018 fest; die Deadline ist am 03.09.2018.

Quelle: FN

Kristina Bröring-Sprehe und Desperados nicht dabei

10.07.2018 Die FN meldet, dass Desperados FRH für den CHIO Aachen noch nicht fit genug ist und daher bei der letzten WM-Sichtung nicht dabei sein wird. Desperados FRH befindet sich zwar im Training, aber die Zeit bis zur Sichtung in Aachen reichte nicht aus. Deshalb wird das Paar in Tryon nicht im deutschen Team dabei sein.

Quelle: FN

Longlist der US-Amerikaner Dressur aufgestellt

31.01.2018 Die USEF hat ihre Longlist an Dressurreiter aufgestellt, die für die Weltreiterspiele in Frage kommen:

Laura Graves und Verdades, Charlotte Jorst und Nintendo, Olivia LaGoy-Weltz mit Lonoir, Adrienne Lyle und Salvino, Kasey Perry-Glass auf Dublet sowie Steffen Peters und Rosamunde.

 

Allgemeine News:

Ingrid Klimke Fahnenträgerin

Ingrid Klimke wird bei der Eröffnungsfeier die deutsche Fahne tragen.

Vorläufiger Zeitplan steht fest

10.01.2018 Für die Spiele wurde der vorläufige Zeitplan bekanntgegeben. Hier der Zeitplan nach deutscher Zeit:

Dressur:
12.09.18:  14.45 Uhr bis 00.00 Uhr – Grand Prix Teil 1
13.09.18:  14.45 Uhr bis 00:00 Uhr – Grand Prix Teil 2 – Teamentscheidung
14.09.18:  16.30 Uhr bis 23.30 Uhr – Grand Prix Special – Einzelentscheidung
16.09.18:  14.30 Uhr bis 17.40 Uhr – Grand Prix Kür – Einzelentscheidung

Springen:
19.09.18:  15.00 Uhr bis 23.15 Uhr – Zeitspringen
20.09.18: 15.00 Uhr bis 23.15 Uhr – 1. Umlauf Nationenpreis
21.09.18: 19.30 Uhr bis 22.45 Uhr – 2. Umlauf Nationenpreis – Teamentscheidung
23.09.18: 16.00 Uhr bis 19.30 Uhr – Einzelentscheidung über zwei Umläufe

Der Ticketvorverkauf hat begonnen

16.10.2017 Der offizielle Ticketvorverkauf hat für die Weltreiterspiele 2018 begonnen. Es werden folgende Ticket-Varianten angeboten:

All Games Pass, All Games Pass (Week One), All Games Pass (Week Two), All Sessions Day Pass (für jeden einzelnen Tag), All Sessions Dressage Pass, All Sessions Jumping. Die Tickets können über die Webseite Tryon 2018 oder über ticketmaster.com erworben werden.

Countdown – heute in einem Jahr gehts los – Ticketverkauf beginnt im Oktober

12.09.2017 Genau heute in einem Jahr werden im Tryon International Equestrian Center (TIEC) in North Carolina die Weltreiterspiele stattfinden. 12 Tage wird um Medaillen gekämpft.

Die Tickets werden ab dem 16. Oktober 2017 erhältlich sein. Wie üblich werden sie in verschiedenen Arten angeboten z. B. als „All Game Pass“ oder Einzeltickets.

Tryon bekommt den Zuschlag

03.11.2016 Die FEI hat bekanntgegeben, dass Tryon, North Carolina, USA die Weltreiterspiele 2018 austragen wird. „Angesichts des engen Zeitrahmens von weniger als zwei Jahren bis zum Event war die vorhandene Infrakstruktur ein ausschlaggebender Faktor im Auswahlprozess. Das Veranstalterteam hat eine beeindruckende Bewerbung eingereicht und ich bin sehr zuversichtlich, dass wir fantastische Weltreiterspiele mit Top-Sport und einer Rekordteilnehmerzahl an Nationen sehen werden“, sagte Ingmar de Vos, Präsident der FEI.

Quelle: FEI

Tryon International Equestrian Center bewirbt sich für 2018

02.08.2016  Das Tryon International Equestrian Center arbeitet mit der UFEF (die amerikanische FN) zusammen, damit die Weltreiterspiele 2018 in Nordamerika verbleiben. Sie wollen die Spiele in North Carolina austragen. Tryon Equestrian Partners hat 125 Millionen US-Dollar in den letzten zwei Jahren investiert, um ein gut 375 ha großes Areal aufzubauen. Auf diesem Areal, mit z. B. 12 Turnierplätzen, wollen sie die Spiele austragen.

Bromont kann nicht die Weltreiterspiele austragen

24.07.2016 Die FEI hat bekanntgegeben, dass es Bromont finanziell nicht möglich ist, die Weltreiterspiele auszutragen. Das Komitee war nicht in der Lage ein festes Finanzierungs- und Sponsorenkonzept vorzulegen. Nun wird dringend nach einem neuen Ausrichter gesucht. Aachen und Spruce Meadows würden sich auch anbieten, aber da wird es sicherlich Probleme geben, da die FEI nicht mehr mit dem Sponsor Rolex zusammenarbeitet sondern mit Longines. Jedoch ist Rolex langjähriger und geschätzter Partner von Aachen und Spruce Meadows. Natürlich würden wir gerne erneut die Weltreiterspiele in Aachen sehen.

Bromont wird Austragungsort

Die FEI hat bekanntgegeben, dass die Weltreiterspiele in Bromont, Kanada stattfinden werden. Ausgetragen werden die Spiele im Olympic Equestrian Park. Der Park ist eine bewährte Anlage, hier fanden 1976 u. a. die Olympischen Spiele teil, bei denen Alwin Schockemöhle mit Warwick Rex die Goldmedaille gewann. FEI-Präsidentin Haya sagte: „Es ist der ideale Platz für die achte Auflage unseres globalen Events.“

 

Ergebnisse Springreiten

1. Wertung Einzel – Int. Zeitspringen

  1. Steve Guerdat, Bianca / 76,33 Sek.
  2. Pedro Veniss, Quabri de l´Isle / 76,68 Sek.
  3. Rowan Willis, Blue Movie / 76,95 Sek.
  4. Marcus Ehning, Pret a tout / 77,08 Sek.
  5. Martin Fuchs, Clooney / 77,69 Sek.
  6. Carlos Enrique Lopez Lizarazo, Admara / 77,96 Sek.
  7. Harrie Smolders, Don VHP Z N.O.P. / 78,12 Sek.
  8. McLain Ward, Clinta / 78,49 Sek.
  9. Lorenzo de Luca, Irenice Horta / 78,71 Sek.
  10. Marc Houtzager, Sterrehof´s Calimero / 79,48 Sek.

Platz 21: Simone Blum, DSP Alice / 81,28 Sek.
Platz 73: Laura Klaphake, Catch me if you can OLD / 88,83 Sek.
Platz: 79: Maurice Tebbel, Don Diarado / 89,35 Sek. (85,35 Sek.)

1. Wertung Mannschaft – Int. Zeitspringen

  1. Schweiz / 2,64 Pkt.
  2. Niederlande / 4,35 Pkt.
  3. Brasilien / 6,42 Pkt.
  4. USA / 6,59 Pkt.
  5. Australien / 7,32 Pkt.
  6. Frankreich / 7,76 Pkt.
  7. Schweden / 8,59 Pkt.
  8. Deutschland / 9,09 Pkt.
  9. Columbien / 9,31 Pkt.
  10. Irland / 10,12 Pkt.

2. Wertung Einzel – Int. Zeitspringen

  1. Lorenzo de Luca, Irenice Horta / 1,19 Pkt.
  2. McLain Ward, Clinta / 2,08 Pkt.
  3. Peder Fredricson, H&M Christian K / 2,16 Pkt.
  4. Simone Blum, DSP Alice / 2,47 Pkt.
  5. Cian O´Connor, Gook Luck / 2,69 Pkt.
  6. Janika Sprunger, Bacardi VDL / 2,96 Pkt.
  7. Max Kühner, Chardonnay / 2,97 Pkt.
  8. Steve Guerdat, Bianca / 4 Pkt.
  9. Pedro Veniss, Quabri de l´Isle / 4,17 Pkt.
  10. Martin Fuchs, Clooney / 4,68 Pkt.

Platz 18: Laura Klaphake, Catch me if you can OLD / 7,25 Pkt.
Platz 23: Marcus Ehning, Pret a tout / 8,37 Pkt.
Platz: 57: Maurice Tebbel, Don Diarado / 15,51 Pkt.

2. Wertung Mannschaft – Int. Zeitspringen

  1. Schweiz / 11,64 Pkt.
  2. USA / 12,59 Pkt.
  3. Deutschland / 18,09 Pkt.
  4. Schweden / 20,59 Pkt.
  5. Niederlande / 24,35 Pkt.
  6. Irland / 27,12 Pkt.
  7. Frankreich / 27,76 Pkt.
  8. Australien / 28,32 Pkt.
  9. Großbritannien / 31,04 Pkt.
  10. Kanada / 32,89 Pkt.

3. Wertung Einzel – Int. Zeitspringen

  1. Simone Blum, DSP Alice / 2,47 Pkt.
  2. Max Kühner, Chardonnay / 2,97 Pkt.
  3. Martin Fuchs, Clooney / 4,68 Pkt.
  4. Lorenzo de Luca, Irenice Horta / 5,19 Pkt.
  5. McLain Ward, Clinta / 6,08 Pkt.
  6. Cian O´Connor, Gook Luck / 6,69 Pkt.
  7. Fredrik Jönsson, Cold Play / 7,23 Pkt.
  8. Danielle Goldstein, Lizziemary / 7,80 Pkt.
  9. Steve Guerdat, Bianca / 8 Pkt.
  10. Pedro Veniss, Quabri de l´Isle / 8,17 Pkt.

Platz 12: Marcus Ehning, Pret a tout / 8,37 Pkt.
Platz 22: Laura Klaphake, Catch me if you can OLD / 11,25 Pkt.
Platz: 44: Maurice Tebbel, Don Diarado / 20,51 Pkt.

Mannschaft – Nationenpreis – Medaillen

Gold: USA

Silber: Schweden

Bronze: Deutschland

Letzte Wertung Einzel – Int. Zeitspringen

  1. Simone Blum, DSP Alice / 3,47 Pkt.
  2. Martin Fuchs, Clooney / 6,68 Pkt.
  3. Steve Guerdat, Bianca / 8 Pkt.
  4. McLain Ward, Clinta / 11,08 Pkt.
  5. Carlos Enrique Lopez Lizarazo, Admara / 12,81 Pkt.
  6. Max Kühner, Chardonnay / 12,97 Pkt.
  7. Lorenzo de Luca, Irenice Horta / 14,19 Pkt.
  8. Fredrik Jönsson, Cold Play /17,23 Pkt.
  9. Alexis Deroubaix, Timon d´Aure / 17,38 Pkt.
  10. Laura Kraut, Zeremonie / 18,87 Pkt.

Platz 14: Laura Klaphake, Catch me if you can OLD / 16,25 Pkt.
Platz 15: Marcus Ehning, Pret a tout / 16,37 Pkt.
Platz 44: Maurice Tebbel, Don Diarado / 20,51 Pkt.

Einzelwertung – Medaillen

Gold: Simone Blum u. DSP Alice

Silber: Martin Fuchs u. Clooney

Bronze: Steve Guerdat u. Bianca



Abonniere den kostenlosen Newsletter von REITERZEIT.de

 

Ergebnisse Dressur

Einzelwertung nach Grand Prix

  1. Isabell Werth, Bella Rose / 84,829 %
  2. Laura Graves, Verdades / 81,537 %
  3. Sönke Rothenberger, Cosmo / 81,444 %
  4. Patrik Kittel, Well Done de la Roche CMF / 78,199 %
  5. Charlotte Dujardin, Mount St John Freestyle / 77,764 %

Platz 9: Jessica von Bredow-Werndl, TSF Dalera BB / 76,677 %
Platz 13: Dorothee Schneider, Sammy Davis Jr. / 75,062 %

Mannschaftsweltmeisterschaft Grand Prix

Gold: Deutschland / 242,95 Pkt.

Silber: USA / 233,136 Pkt.

Bronze: Großbritannien / 229,628 Pkt.

Einzelwertung nach Grand Prix Special

  1. Isabell Werth, Bella Rose / 86,246 %
  2. Laura Graves, Verdades / 81,717 %
  3. Charlotte Dujardin, Mount St John Freestyle / 81,489 %
  4. Sönke Rothenberger, Cosmo / 81,277 %
  5. Patrik Kittel, Well Done de la Roche CMF / 79,726 %

Platz 11: Dorothee Schneider, Sammy Davis Jr. / 75,608 %
Platz 16: Jessica von Bredow-Werndl, TSF Dalera BB / 73,875 %

Einzelweltmeisterschaft Grand Prix Special

Gold: Isabell Werth, Bella Rose

Silber: Laura Graves, Verdades

Bronze: Charlotte Dujardin, Mount St John Freestyle