Bemer-Riders Tour

Die Riders Tour ist eine Springserie in Deutschland, die über 6 Etappen geht. Gestartet wird international. Ins Leben gerufen hat diese Serie Paul Schockemöhle.

Übersicht:

Aktuelles Ranking 2021

  1. Patrick Stühlemyer / 54 Pkt.
  2. Angelique Rüsen / 33 Pkt.
  3. Frederic Tillmann / 31 Pkt.
  4. Wolfgang Puschak / 21 Pkt.
  5. Simone Blum / 20 Pkt.
    Dominique Hendrickx / 20 Pkt.
    Maurice Tebbel / 20 Pkt.
    Richard Vogel / 20 Pkt.
  6. Mathias Noerheden Johansen / 19 Pkt.
  7. Janne-Friederike Meyer-Zimmermann / 17 Pkt.
    Maximilian Schmid / 17 Pkt.
    Alexa Stais / 17 Pkt.
    Andre Thieme / 17 Pkt.

Allgemeine News:

Berichte:

Dominique Hendrickx gewinnt zweite Etappe Hagen

12.09.2021 Im Rahmen der Europameisterschaft in Hagen wurde eine zusätzliche Etappe der Riders Tour ausgetragen. Dominique Hendrickx siegte vor Janne-Friederike Meyer-Zimmermann. Mehr dazu hier.




Abonniere den kostenlosen Newsletter von REITERZEIT.de

Angelique Rüsen gewinnt Premiere in Donaueschingen

01.08.2021 Angelique Rüsen lässt die Konkurrenz hinter sich und gewinnt den Großen Preis der Immenhöfe und die Premiere der Bemer-Riders Tour in Donaueschingen. Mehr dazu hier.

Simone Blum gewinnt in München 2021

30.05.2021 Für sie lief es optimal: Top-Konkurrenten, super Bodenverhältnisse und bestes Wetter: Weltmeisterin Simone Blum holt erneut den Großen Preis von Bayern nach Hause. Bereits im August 2020 gewann die 32-jährige den Großen Preis der BEMER Int. AG in München-Riem. Auch in diesem Jahr ist die BEMER Int. AG namentlich mehr als präsent. Die dritte Etappe der BEMER Riders Tour fand das erste Mal im Rahmen der Pferd International München statt. Mehr dazu hier.

Richard Vogel siegt in Redefin 2021

09.05.2021 Richard Vogel war der letzte Starter im zweiten Umlauf des 1,45 m Springen in Redefin. Ohne große Hektik kam er mit Ride Smart Never Walk Alone in 37,00 Sekunden ins Ziel und siegte mit diesem Ritt in der Bemer-Riders Tour Etappe in Redefin im Großen Preis der DKB. Vogel hatte die Zeit von Andre Thieme um 4 Hundertstel unterboten, der mit Chakaria in 37,08 Sekunden auf den zweiten Platz kam. Dritter wurde Carsten-Otto Nagel auf L´Esperance in 38,15 Sekunden.

Bemer-Riders Tour steht in den Startlöchern

06.05.2021 Die internationale Springsportserie BEMER Riders Tour macht zum zweiten Mal Station beim Pferdefestival Redefin und wird dort präsentiert von den Fachversicherungsmaklern von LAUFF und BOLZ. Vom 7. – 9. Mai darf internationaler Springsport auf dem Gelände des Landgestüts Redefin stattfinden mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus 16 Nationen. Die Rahmenbedingungen sind ganz detailliert an die Vorschriften und Regelungen des Landes Mecklenburg-Vorpommern zum Schutz gegen die Corona-Pandemie angepasst worden. Mehr dazu hier.

Patrick Stühlmeyer als Favorit in Redefin dabei

04.05.2021 Der Run auf weitere Punkte bei der Bemer-Riders Tour in Redefin ist groß und der momentan führende Reiter Patrick Stühlmeyer ist auch dabei … zur News

Fest der Pferde Donaueschingen neuer Teil der Tour

30.04.2021 Mit dem Fest der Pferde in Donaueschingen wird die Riders Tour um eine Etappe erweitert … zur News


Maurice Tebbel siegt in Hagen 2021

25.04.2021 Maurice Tebbel sicherte sich mit Don Diarado den Sieg zum Saison-Auftakt bei Horses & Dreams in Hagen, hier die Ergebnisse:

Bemer-Riders Tour – Großer Preis – Int. Springen m. Stechen (1,45 m)

  1. Maurice Tebbel, Don Diarado / 42,92 Sek.
  2. Patrick Stühlmeyer, Varihoka Du Temple / 43,38 Sek.
  3. Christopher Kläsener, Classic Man V / 43,41 Sek.

Den Artikel dazu findet Ihr hier.

Nisse Lüneburg wird Rider of the Year 2020

Es reichte zwar nicht zum Sieg im Großen Preis der VR Classics, aber die Punktzahl für den Sieg der Bemer-Riders Tour war ausreichend. Mit Luca Toni 27 wurde Nisse Lüneburg Rider of the Year 2020.

IMG_7649 Nisse Lüneburg u. Luca Toni 27 (Neumünster 2020)

Nisse Lüneburg gewinnt Quali in Neumünster 2020

15.02.2020 Mit Ailina 440 siegte Nisse Lüneburg im Qualifikationsspringen zur Bemer-Riders Tour. Hier der Bericht und die Ergebnisse.

Nisse Lüneburg unschlagbar in Paderborn 2019

15.09.2019 Es war seine perfekt gerittene Runde, die keiner unterbieten konnte. Selbst Mario Stevens sagte, er hätte den Ritt gesehen und wusste nicht, wo er Nisse noch Zeit abnehmen sollte. Nisse Lüneburg war mit Luca Toni im ersten Umlauf noch mit einem Abwurf ins Ziel gekommen. Da in der zweiten Runde alle Reiter wieder bei Null starteten, hatte er noch eine Chance und die nutzte der Holsteiner Reiter. Lüneburg sagte, dass er durch den Fehler noch fukussierter war und alles ausgeblendet hatte. Er startete als erster Reiter in die zweite Runde und es war nicht möglich ihm die Führung abzunehmen. Im Ranking liegt Nisse Lüneburg derzeit ganz vorne, aber im Finale im Februar kann noch viel passieren. Hier die Ergebnisse vom OWL Challenge, Paderborn:

Großer Preis von Paderborn  – Bemer Riders Tour Wertung – Int. Springen m. 2 Umläufen (1,55 m)

  1. Nisse Lüneburg, Luca Toni / 39,02 Sek.
  2. Mario Stevens, Landano OLD / 39,25 Sek.
  3. Patrick Stühlmeyer, Varihoka du Temple / 39,41 Sek.
  4. Peter Moloney, Sassicaia Ares / 39,55 Sek.
  5. Finja Bormann, A crazy son of Lavina / 39,71 Sek.

Quelle: Pressemitteilung

Münster 2019: Charlotte Bettendorf unschlagbar

04.08.2019 Die junge Luxemburgerin Charlotte Bettendorf fegte in Münster mit Raia d´Helby zum Sieg in der Riders Tour. Hier die Ergebnisse:

Int. Springen über zwei Runden (1,60 m)

  1. Charlotte Bettendorf, Raia d´Helby / 33,93 Sek.
  2. Angelica Augustsson-Zanotelli, Nintender Star / 34,42 Sek.
  3. Simone Blum, DSP Alice / 34,99 Sek.
  4. Niklaus Rutschi, Cardano CH / 36,70 Sek.
  5. Jens Baackmann, Carmen 255 / 34,74 Sek. / 4 F.

Hamburg 2019: Sieg für Nisse Lüneburg

02.06.2019 Mit seinem fantastischen Sieg im Hamburger Spring-Derby sicherte sich Nisse Lüneburg auch den Sieg in der Bemer-Riders Tour Etappe. Hier der Bericht.


IMG_2878 Nisse Lüneburg Siegerehrung Riders Tour (Hamburg 2019)

Redefin 2019: David Will fegt zum Sieg

26.05.2019 Mit Spring Dark fegte David Will zum Sieg und liegt nun mit Katrin Eckermann in der Gesamtwertung gleich auf. Für David Will war es nicht nur die Riders Tour Premiere in Redefin, sondern auch seine persönliche Premiere beim Pferdefestival. Hier der Bericht und die Einzelergebnisse.


IMG_6956 David Will u. Spring Dark (Redefin 2019)

Hagen: Katrin Eckermann gewinnt erste Etappe 2019

28.04.2019 Die erste Etappe 2019 in Hagen konnte Katrin Eckermann gewinnen. Hier der Bericht.

Neuer Titelsponsor und neuer Finalstandort

27.02.2019 Für die Riders Tour wurde ein neuer Titelsponsor gefunden. Nach einigen Jahren mit der DKB ist nun die Bemer Int. AG aus Liechtenstein der neue Titelsponsor der Riders Tour. Es werden weiterhin sechs Etappen zur Serie gehören, allerdings sind Wiesbaden und München nicht mehr dabei. Ab 2019 ist das Pferdefestival Redefin Teil der einzelnen Stationen und das Finale findet ab 2020 bei den VR Classics in Neumünster statt.

Die jetzigen Standorte sind beim Publikum sehr beliebt und gehören zu Regionen, die dem Pferdesport und der Zucht stark verbunden sind.

Stationen der Riders Tour

Gesamtsieger der Riders Tour

Hier geht es zur Archivseite der Riders Tour.

© Reiterzeit.de


Meike Rath

Autorin: Meike Rath - ehemalige Turnierreiterin, frühere Pferdebesitzerin und heute Berichterstatterin aus dem Reitsport - Autorin, Redakteurin und Inhaberin von Reiterzeit.de